Events vom 20.01.2018 bis 31.01.2018


 
20.01.2018, 19:00 Uhr

Hilden - Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz)

Hilden - Comedy - Probleme sind auch keine Lösung

Vera Deckers ist mit ihrem Programm „Probleme sind auch keine Lösung“ zu Gast in Hilden und lässt das Jahr fröhlich und lustig einleiten
Preis: ab 16,50 zzgl. Gebühren
Strasse: Gerresheimer Straße 20
Ort: Hilden
 
Beschreibung: Vera Deckers ist mit ihrem Programm „Probleme sind auch keine Lösung“ zu Gast in Hilden und lässt das Jahr fröhlich und lustig einleiten. Es geht um Kommunikation, die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau und warum Frauen stets rücksichtsvoll und kollegial miteinander umgehen – außer im Büro.
 
 
 
20.01.2018, 20:00 Uhr

Ratingen - Stadttheater Ratingen

Ratingen - Kom(m)ödchen / Irgendwas mit Menschen

Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft?
Preis: 28,00 Euro
Strasse: Europaring 9
Ort: Ratingen
 
Beschreibung: Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix?

Vier Eltern stehen vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens: Sie wollen eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich.

Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen.

Mit vielen Rollenwechseln, Songs und ungebremster Spiellust zeigt das Kom(m)ödchen-Ensemble, wie schwer es heute ist, sich auf eine Idee der Zukunft zu einigen. Zumal das Unberechenbare an diesem Abend plötzlich in ihr Leben tritt...

Ein neues Stück von Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode unter der Regie von Hans Holzbecher. Mit dem Kom(m)ödchen-Ensemble: Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel.
 
 
 
20.01.2018, 19:00 Uhr

Ratingen - Homberger Treff

Ratingen - Jetzt wird mitgesungen!

Gott hilf! – (ohne Fischer) – Mitsingen incl. literarische Weihnachtsnachlese mit der Tragödchen – Band
Preis: 12,00 Euro
Strasse: Herrnhuter Str. 4
Ort: Ratingen-Homberg
 
Beschreibung: Das komplette Tragödchen-Ensemble zieht, nach den erfolgreichen Konzerten in den vergangenen Jahren, wieder nach Ratingen-Homberg.
Freuen Sie sich auf das neue, jahreszeitlichen Gegebenheiten angepasste Programm. Es gibt Rock- und Pop-Klassiker in umwerfend komischen Tragödchen-Versionen und alles zusammen mit dem Publikum.
Es wird mitgeschunkelt und -gesungen!
 
 
 
21.01.2018, 14:00 Uhr

Ratingen - Dumeklemmerhalle - Stadthalle Ratingen

Ratingen - Kumm, loss mer fiere / Nachmittagssitzung für jungegebliebene Jecken mit und ohne Ha

Preis: 9,50 Euro
Strasse: Schützenstr. 1
Ort: Ratingen
 
 
 
21.01.2018, 15:00 Uhr

Langenfeld - Theaterraum des Stadttheaters im Freiherr-v-Stein-Haus

Langenfeld - Theaterstück: DER KÖNIGSSOHN UND DER TEUFEL

Der Königssohn – ein kräftiger und sympathischer Bursche – ist spielsüchtig und verkauft seine Seele dem Teufel um Geld für das Spiel zu bekommen
Preis: Erwachsene 7,-/ Kinder 5.- €
Strasse: Hauptstraße 83
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Der Königssohn – ein kräftiger und sympathischer Bursche – ist spielsüchtig und verkauft seine Seele dem Teufel um Geld für das Spiel zu bekommen. Der Teufel beherrscht seine Seele und seinen Körper. Aber das Böse und das Gute liegen ganz nahe beieinander. Die Tochter des Teufels –Blancaflor- die weiße Blume- verliebt sich in den Königssohn und rettet ihn

Veranstaltungsdaten:

Sonntag, 21.01.2018, 15:00

Sonntag, 28.01.2018, 15:00

Sonntag, 04.02.2018, 15:00
 
 
 
21.01.2018, 14:30 Uhr

Langenfeld, Pfarrheim St. Paulus

Langenfeld, Kütt all her, die Seniore fiere Fasteleer

Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Kütt all her, die Seniore fiere Fasteleer
Unter diesem Motto feiern die Senioren am Sonntag, 21.01., im Pfarrheim St. Paulus ihren traditionellen Karneval mit eigenen Kräften. Natürlich tritt das Bercheser Kin-derprinzenpaar auf. In diesem Jahr gibt es dann noch zusätzlich eine Überraschung für die Gäste. Durch das Programm wird wieder unser Präsident Siggi Schultk führen. Wer keine Einladung erhalten hat, nehme diese Information bitte als Einladung an. Beginn ist um 14.30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten bei Daniela Viol, Tel. 83267
 
 
 
22.01.2018, 19:00 Uhr

Velbert-Langenberg, Klippe2

Velbert-Langenberg, Thai Chi Chuan entspannte Übungen für eine gute Gesundheit

Ort: Velbert-Langenberg
Telefon: 02052 - 27 34 Frau Kleine-Kleffmann
 
Beschreibung: Thai Chi Chuan
entspannte Übungen für eine gute Gesundheit
Neuer Kurs ab 22. Januar 2018 in Velbert-Langenberg, Klippe2

Tai Chi Chuan wird als Meditation (Konzentration) in Bewegung bezeichnet, es gehört zur chinesischen Medizin und man verwendet es u.a. zur Behandlung chronischer Krankheiten der Lunge, des Verdauungssystems, des Herzens und des Kreislaufes. Tai Chi Chuan ist die Kunst der langsamen Bewegung. Die Bewegungen werden entspannt, langsam und gleichmäßig fließend ausgeführt. Dadurch entsteht ein Energiefluss, der eine Ausgeglichenheit des Körpers und des Geistes bewirkt. Dies fördert die Entspannung und den Aufbau neuer Lebenskraft. Thai Chi Chuan kann von jedem in jedem Alter praktiziert werden, ob für die körperliche Gesundheit oder einfach nur aus Freude am Leben.

Der Kurs findet 8-mal statt, jeweils montags von 19 bis 20.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02052- 27 34 Frau Kleine-Kleffmann

 
 
 
23.01.2018, 20:00 Uhr

Ratingen - Stadttheater Ratingen

Ratingen - Der eingebildete Kranke / Komödie von Moliere in drei Akten

Alles dreht sich um Argan, der in ständiger Furcht vor neuen Krankheiten geräuschvoll vor sich hinsiecht
Preis: 16,50 - 19,50 Euro
Strasse: Europaring 9
Ort: Ratingen
 
Beschreibung: Alles dreht sich um Argan, der in ständiger Furcht vor neuen Krankheiten geräuschvoll vor sich hinsiecht, sich selbst als leidenden, mitleidsbedürftigen Mittelpunkt der Welt sieht, seine Mitmenschen zum Äußersten tyrannisiert und die wenigen, die ihn trotz alledem lieben, auf eine harte Probe stellt. Während seine zweite Frau Béline sein nahes Ende herbeisehnt, um ihn nicht länger ertragen zu müssen, dafür aber umso schneller beerben zu können, tun die ihn ständig umgebenden Ärzte ihr Möglichstes, um sich ihn und all seine Krankheiten möglichst lange als lukrative Einnahmequelle zu erhalten. Eine von kluger Hand geschickt eingefädelte Intrige, die mit Argans Leben bzw. Ableben spielt, kann ihm gerade noch rechtzeitig die Augen öffnen und ihm zeigen, wem er wirklich vertrauen kann
 
 
 
24.01.2018, 10:00 Uhr

Modenschau in der Tagespflege Velbert

Modenschau in der Tagespflege Velbert
Strasse: Langenberger Straße 91
Ort: Velbert
 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

Hilden - Stadthalle Hilden

Hilden - "Familie Malente" - Abschiedskonzert

Das Publikum erwartet ein bunter Unterhaltungsabend gespickt mit brillianter Komik, charmantem Witz und gekonntem Klamauk.
Preis: ab 12,- € (zzgl. Gebühren)
Strasse: Fritz-Gressard-Platz 1
Ort: Hilden
 
Beschreibung: Das Publikum erwartet ein bunter Unterhaltungsabend gespickt mit brillianter Komik, charmantem Witz und gekonntem Klamauk. In bester Tradition der großen Samstagabend Shows ziehen die Malentes zum Abschied noch einmal alle Register ihres Können und verzaubern das Publikum mit Unterhaltungsperlen und Musik aus längst vergangenen Jahrzehnten. „Vielen Dank für die Blumen“, „Mambo Italiano“ und „Alice“ sind nur Beispiele der großen Songauswahl.
 
 
 
25.11.2017 - 07.02.2018

Langenfeld. Stadtmuseum

Langenfeld, Wunderbare Bühnenwelten.Papier- und Figurentheater aus der Sammlung Dirk Schmitt

Stadtmuseum Langenfeld zeigt neue Sonderausstellung
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Heute sind sie fast vergessen, im 19. Jahrhundert durften sie hingegen in keinem gutbürgerlichen Haushalt fehlen: Papiertheater entstanden um 1810 als zauberhafte Miniaturbühnen, an denen sich die großen Theater im Kleinen erproben und nachahmen ließen!
Das Stadtmuseum Langenfeld widmet sich vom 25. November 2017 bis zum 7. Februar 2018 dieser fast in Vergessenheit geratenen Theaterform, die sowohl Groß als auch Klein gleichermaßen faszinierte und heute noch ihren ganz besonderen Reiz ausstrahlt.
Hergestellt wurden diese Bühnen für den aus Ausschneidebögen. Von winzig kleinen Theatern bis hin zu ganz stattlichen Kulissen war alles vertreten, was für den entspre-chenden Geldbeutel erschwinglich war.
In ihrer Ausstattung boten die Papiertheater, all das, was auch zur großen Bühne gehörte: Proszenien, Prospekte, Beleuchtung, Schnürboden, pompös barock anmutende Theatervor-hänge und natürlich Spielfiguren. Auch detailgetreu gezeichnete Bühnenbilder gehörten dazu: Feengärten, ägyptische Tempel oder tropische Wälder. Ob Aschenputtel, Hänsel und Gretel, Wallenstein“ oder Don Quichote, für jedes Stück gab es die entsprechende Kulisse.
Die aufkeimende Theaterbegeisterung in der Bürgerschaft im 19. Jahrhundert konnte so im heimischen Kaminzimmer weiter ausgelebt werden. Die Papiertheater boten ein großes Re-pertoire für das eigene Theaterspiel. Aufgeführt wurden klassische Werke von Goethes Faust über Schillers Wilhelm Tell und verschiedene Shakespeare-Stücke bis hin zu bekannten Märchen und Opern aus dem zeitgenössischen Opernrepertoire wie Mozarts Zauberflöte oder Carl Maria Webers Der Freischütz.
Heute sind Papiertheater begehrte Sammlerobjekte, für die stattliche Summen gezahlt werden.
Die Ausstellung zeigt rd. 30 Papier- und Figurentheater namhafter Hersteller aus Deutschland, England, Tschechien, Dänemark, England und der Türkei aus der Sammlung Dirk Schmitt und lässt die Faszination dieser Bühnenkunst lebendig werden. Einen ganz eigenständigen Bereich bilden die Schattentheater, die besonders in Szene gesetzt werden. Zu sehen sind u.a. die sog. Ombres Chinoises, die in Frankreich das Schattenspiel bekannt machten und ein türkisches Karagöz-Theater. Ebenfalls werden Spielfiguren und Marionetten gezeigt.
Da der Sammler zugleich auch erfolgreiche Künstler ist, wurden auch eigene künstlerische Interpretationen des Themas von Dirk Schmitt in die Ausstellung integriert.
Zur Person des Künstlers und Sammlers:
Dirk Schmitt, geb. 1967 in Köln, studierte Malerei an der FH für Kunst und Design und war Meisterschüler von Professor Dieter Kraemer. Er war Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und ist Mitglied im Künstlersonderbund Deutschland / Realismus der Gegenwart“. Seit 1991 ist er regelmäßig in Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. Arbeiten von ihm befinden sich u.a. im Haus der Geschichte in Bonn und im Museum für Kommunikation in Berlin.
Dauer der Ausstellung: 25.11.2017 bis 07.02.2018
Di.-So. 10:00 – 17:00 Uhr, Eintritt frei.
Begleitprogram
Öffentliche Führungen: u.a. 14.12.17 um 15 Uhr, 27.12.17 um 11 Uhr, 9.1.18, um 11 Uhr, 18.1. und 7.2.18 um 17:30 Uhr. Auf Anfrage können geschlossene Gruppenführungen ge-bucht werden. Führung durch den Sammler am Sonntag, den 10.12. um 15 Uhr.
Gebühr: 2,50 €, ohne Anmeldung
Papiertheateraufführungen:
Sonntag, 17.12.17, um 15 Uhr:
Aladdin für Erwachsene und Kinder (Haases Papiertheater Remscheid), Gebühr: 5,00 €.
Samstag, 27.01.2018, um 17 Uhr:
Modernes Papiertheater. Fünf Künstlerinnen und Künstler der Gruppe Kölner Kästchentreffen entführen ihr Publikum in poetische Räume voller Farben, Licht und Musik. Es werden fünf Stücke nacheinander auf fünf unterschiedlichen Bühnen aufgeführt. Das Publikum geht in der Form des Stationentheaters von Spielstätte zu Spielstätte und erhält auch einen Blick hinter die Kulissen.
Ferienprogramm für Kinder:
Dienstag, 28.12. von 10 – 13 Uhr:
Offene Museumswerkstatt für Kinder ab 8 Jahren: Papiertheater selbst gemacht, Gebühr: 3,00 €, ohne Anmeldung.
Vortrag:
Donnerstag, 18.01.2018, um 19 Uhr:
Professor Volker Neuhaus: Die bedeutende Puppenspielfabel klang und summte gar vieltönig in mir wieder. Goethes und das Puppenspiel, Gebühr 5,00 € / 2,50 €, ohne An-meldung.
 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Langenfeld - Schaustall

Langenfeld - David Kebe - "Aha? Egal." - Stand-up

Sich mit Gott und der Welt zu verlinken ist aus irgendeinem Grund gerade modern. Aber das hat nicht nur Vorteile. David sagt: “Leute kennenzulernen ist in den sozialen Medien total einfach
Strasse: Winkelsweg 38
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Sich mit Gott und der Welt zu verlinken ist aus irgendeinem Grund gerade modern. Aber das hat nicht nur Vorteile. David sagt: “Leute kennenzulernen ist in den sozialen Medien total einfach. Aber schon mal versucht, die Ex-Freundin aus dem Leben zu streichen, mit der man überall soziale Verlinkungen hat? Früher musste ich von meiner Ex nur die Nummer im Handy löschen und dann war sie weg! Für immer! Heute werde ich Samstags verlassen und Sonntagmorgen sehe ich bei Instagram, dass sie mit ihrem neuen Stecher um die Ecke frühstücken ist.”
Dieses ganze Vernetzen, Teilen, immer online sein und diese ganze Informationsflut, der man sich selber aussetzt, geht David gehörig auf die Klötze: “Es gehört anscheinend zum technischen Fortschritt dazu, dass man zweimal am Tag denkt: Wo ist mein Smartphone, ich muss kacken! Willkommen in der Zukunft!”
 
 
 
27.01.2018, 17:00 Uhr

Langenfeld - Stadtmuseum | Stadtarchiv

Langenfeld - Papiertheater-Vorführung "Kölner Kästchentreffen"

Fünf Theater auf einen Streich leuchten kleine Welten aus und zeigen uns Szenen, die sein könnten und führen im Bogen zurück ins Jetzt, zum Ausgang.
Preis: 7 Euro
Strasse: Hauptstraße 83
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Fünf Theater auf einen Streich leuchten kleine Welten aus und zeigen uns Szenen, die sein könnten und führen im Bogen zurück ins Jetzt, zum Ausgang.
Die fünf Stücke werden nacheinander auf unterschiedlichen Bühnen von den Regisseuren aufgeführt.
Das Publikum geht in der Form des Stationentheaters von Spielstätte zu Spielstätte und sieht auch hinter die Kulissen.
(Dauer ca. 1 Stunde)"
Regisseure: Barbara Räderscheidt, Astrid und Herbert Rosner, Heribert Schulmeyer und Max Zimmermann
 
 
 
27.01.2018, 14:30 Uhr

Langenfeld, Pfarrheim an St. Martin

Langenfeld, Börse für Kommunionkleider und mehr

Strasse: Hans-Litterscheid-Platz 4
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Die KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) St. Josef und Martin lädt am Samstag, 27.01., ins Pfarrheim an St. Martin, Hans-Litterscheid-Platz 4, zur ersten Börse im neuen Jahr ein. Wie üblich kommen Kommunionkleider, Spielzeug und sonstige Baby- und Kinderartikel zum An-gebot. Die Börse öffnet für Kaufinteressent/innen um 14.30 Uhr und schließt um 17.00 Uhr. Während der Ver-kaufszeit besteht die Möglichkeit, sich in der Cafeteria bei frischen Waffeln, Kuchen und Kaffee zu stärken.
Für Verkäufer/innen ist eine Anmeldung bei B. Brüntrup, Tel. 22788, erforderlich. Pro Garnitur wird ein Kostenbei-trag von 4,- € und je Verkaufstisch von 8,- € erhoben
 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Langenfeld, Richrather Schützenhalle

Langenfeld, All onger eenem Hoot

Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: All onger eenem Hoot
In diesem Jahr veranstalten Kirchenchor und Schützenbruderschaft am Samstag, 27.01., Beginn 20.00 Uhr, wieder gemeinsam die traditionelle Karnevalssitzung All onger eenem Hoot in der Richrather Schützenhalle. Alle
Mitbürger sind hierzu herzlich eingeladen. Es gibt noch wenige Restkarten im Kia-Autohaus Schütz, Richrather Straße 200, zum Preis von 10,- € und evtl. noch an der Abendkasse
 
 
 
28.01.2018 - 04.02.2018

Langenfeld, s. Text

Langenfeld, Zweimal Kinderkarneval in Langenfeld

Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Liebe Kinder, liebe Eltern, herzlich möchten wir zu zwei Kinderkarnevals-Partys einladen. Wir feiern an zwei Orten: Am Sonntag, 28.01., von 14.00 – 17.00 Uhr im Pfarrheim St. Mariä Himmelfahrt (für Kinder ab 4 Jahren mit Elterncafé), Hardt 68, und am Sonntag, 04.02., von 14.00 – 17.00 Uhr im Pfarrheim St. Paulus (für Kinder ab 6 Jahren), Treibstr. 25. Wir haben uns wieder ein buntes Programm überlegt mit Spielen, Tanzen und einer Kostümprämierung. Für eine kindgerechte Verpflegung, die im Eintrittspreis inbegriffen ist, wird gesorgt. Die Eintrittskarte kostet 3,- € pro Person und kann am Eingang gekauft werden. Die Karten für St. Paulus können auch im Vorverkauf erworben werden, z.B. in der Bücherei St. Paulus. Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gern an: für St. Mariä Himmelfahrt Claudia Bierhoff, E-Mail heibiela@t-online.de und für St. Paulus Daniela Viol, E-Mail daniela.viol@web.de. Wir freuen uns auf euer Kom-men!
 
 
 
28.01.2018, 15:00 Uhr

Langenfeld - Theaterraum des Stadttheaters im Freiherr-v-Stein-Haus

Langenfeld - Theaterstück: DER KÖNIGSSOHN UND DER TEUFEL

Der Königssohn – ein kräftiger und sympathischer Bursche – ist spielsüchtig und verkauft seine Seele dem Teufel um Geld für das Spiel zu bekommen.
Strasse: Hauptstraße 83
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Der Königssohn – ein kräftiger und sympathischer Bursche – ist spielsüchtig und verkauft seine Seele dem Teufel um Geld für das Spiel zu bekommen. Der Teufel beherrscht seine Seele und seinen Körper. Aber das Böse und das Gute liegen ganz nahe beieinander. Die Tochter des Teufels –Blancaflor- die weiße Blume- verliebt sich in den Königssohn und rettet ihn
 
 
 
30.01.2018, 20:00 Uhr

Ratingen - Stadttheater Ratingen

Ratingen - Die Glasmenagerie / Schauspiel von Tennesse Williams, Deutsch von Jörg van Dyck

Amanda Wingfield lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern Tom und Laura in einer kleinen Wohnung in St. Louis
Preis: 17,50 - 20,50 Euro
Strasse: Europaring 9
Ort: Ratingen
 
Beschreibung: Amanda Wingfield lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern Tom und Laura in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Seit dem Verschwinden des Vaters sind die drei ganz auf sich allein gestellt. Vor der Tristesse des ärmlichen Alltags entflieht jedes Familienmitglied auf seine eigene traumwandlerische Art und Weise: Mutter Amanda schwärmt von ihrer Jugend und einer verlorenen Zeit, in der sie gesellschaftlich anerkannt war; Sohn Tom verbringt jede freie Minute im Kino und schreibt heimlich Gedichte; und Tochter Laura konzentriert sich ganz auf ihre Sammlung zerbrechlicher Glastiere – ihre Glasmenagerie, die sie ihr eigenes graues Leben immer wieder vergessen lässt. Mit Jim O´Connor, einem Arbeitskollegen von Tom, tritt die Realität in das Leben der Familie: Für Mutter Amanda wäre er der optimale Heiratskandidat für Laura…
 
 
 
31.01.2018, 20:00 Uhr

Ratingen - Stadttheater Ratingen

Ratingen - Alfons "Wiedersehen macht Freunde"

Alfons, der Kultreporter der ARD, erklimmt zusammen mit seinem Puschelmikro erneut die Bühne - mit seinem bisher persönlichsten Programm
Preis: 16,50 - 19,50 Euro
Strasse: Europaring 9
Ort: Ratingen
 
Beschreibung: Alfons, der Kultreporter der ARD, erklimmt zusammen mit seinem Puschelmikro erneut die Bühne - mit seinem bisher persönlichsten Programm. Alfons erzählt von seiner Jugend in Frankreich und wie er das wurde, was er heute ist: ein französischer Reporter in Deutschland mit seiner ganz eigenen Sicht der Welt. Alles begann mit drei guten Freunden aus Paris. Darunter - Alfons. Die Drei machten alles zusammen, was man als Kind in Frankreich so macht: Fußball spielen, Musik hören, bei Generalstreiks mitmachen. Sie waren die dicksten Freunde. Bis das Leben dafür sorgte, dass sie auseinander gehen mussten. Da hatten sie die entscheidende Idee: Wir machen einen Termin. Heute, in genau 20 Jahren sehen wir uns hier wieder. Gleicher Ort, gleiche Zeit. Nun sind die 20 Jahre um und Alfons erscheint pünktlich zum Termin, obwohl er Franzose ist. Was ist in der Zwischenzeit alles passiert? Viele Kindheitserinnerungen - gute und weniger gute - gehen Alfons durch den Kopf, während er auf seine Freunde wartet. Doch, wo bleiben die beiden eigentlich?
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
1°C / 3°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht