Durchbruch in Verteidigungspolitik

EU-Staaten beschließen ständige militärische Zusammenarbeit

 
Die Verteidigungspolitik gehörte lange zu den Bereichen, in denen sich die EU-Staaten bei der Zusammenarbeit schwer taten. Jetzt ist ein Beschluss gefasst worden, der eine neue Ära einleiten soll.
 
 
  Treffen der EU-Außenminister

Netanjahu fordert von Europäern Anerkennung Jerusalems

 
Seit 22 Jahren war kein israelischer Ministerpräsident zu Gast bei der EU. Fünf Tage nach der Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Trump präsentiert sich Israels Regierungschef Netanjahu nun mit großem Selbstbewusstsein.
 
 
  Besuch in Bürgerkriegsland

Putin ordnet Teilabzug von Truppen aus Syrien an

 
Wladimir Putin war überraschend zu Gast in Syrien: Dort hat der Kremlchef den Rückzug eines Großteils der russischen Truppen aus dem Bürgerkriegsland angeordnet.
 
 
  Nach mehr als 35 Jahren

Saudi-Arabien hebt Verbot von Kinos auf

 
Die Gesellschaft des Königreichs ist geprägt durch eine extrem konservative Lesart des Islam. Durch der Reformdruck wächst. Kinos sollen auch das Wirtschaftswachstums Saudi-Arabiens antreiben.
 
 
  Nach Streit um Jerusalem-Entscheidung

De Maizère verurteilt Verbrennen israelischer Flaggen in Berlin

 
In Berlin protestierten am Wochenende Demonstranten vor der US-Botschaft gegen die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt, laut Polizei wurden israelische Fahnen verbrannt. Bundesinnenminister de Maizière hat das nun verurteilt.
 
 
  Verbot des Pflanzengifts

Grüne und Linke fordern SPD bei Glyphosat heraus

 
Grüne und Linke wollen am Dienstag im Bundestag ein nationales Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat in der Landwirtschaft durchsetzen. Beide Parteien würden dazu  eigene Gesetzesanträge einbringen, hieß es in den Fraktionen.
 
 
  Frankreich

Laurent Wauquiez ist neuer Parteichef der Republikaner

 
Frankreichs größte Oppositionspartei Die Republikaner hat einen neuen Chef: Laurent Wauquiez setzte sich am Sonntag bereits im ersten Wahlgang deutlich gegen zwei Mitbewerber durch.
 
 
  Arbeitsmarkt in Deutschland

Zahl befristeter Jobs in 20 Jahren um eine Million gestiegen

 
Die Zahl der befristet Beschäftigten in Deutschland ist binnen 20 Jahren um mehr als eine Million auf rund 2,8 Millionen im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus einer Antwort des Statistischen Bundesamtes auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor.
 
 
  US-Botschafterin über Belästigungsvorwürfe

Aufmerksamkeit für Trump-Anklägerinnen gefordert

 
Der US-Präsident sieht sich mit Belästigungsvorwürfen von mehr als zehn Frauen konfrontiert. Nun fordert die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, den Frauen müsse besser zugehört werden.
 
 
  Erstmals seit fünf Jahren

Waffenverkäufe weltweit nehmen leicht zu

 
Internationale Rüstungskonzerne verkaufen wieder mehr Waffen. Wie das in Stockholm ansässige Friedensforschungsinstitut Sipri mitteilte, nahmen Waffenverkäufe und militärische Dienstleistungen im vergangenen Jahr erstmals seit 2010 wieder zu.
 
 
Am Mittag
mit Nina Tenhaef
Nachricht schreiben
Wetter
0°C / 7°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten