Zurück zur Nachrichten-Übersicht

Wuppertal

Ermittlungen nach Schwebebahn-Unfall beendet

Die Ermittlungen nach dem Schwebebahn-Unfall Mitte November sind jetzt abgeschlossen. Das hat die Wuppertaler Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Ein Gutachten über die Ermittlungen folgt in Kürze. Ob die Wuppertaler Stadtwerke jetzt allerdings direkt mit der Reparatur der Schwebebahntrasse beginnen können, ist fraglich. Von Seiten der Ermittler hat es das OK gegeben, allerdings muss noch die technische Aufsichtsbehörde zustimmen. Bis zur Reparatur fällt die Schwebebahn weiter aus und wird durch Busse ersetzt. Mitte November war eine 350 Meter lange Metallschiene von der Trasse auf die Straße gefallen und hatte ein Auto getroffen. Nur durch Glück blieb der Insasse unverletzt. Ermittelt wurde jetzt unter anderem, ob sich der Unfall hätte vermeiden lassen.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 6°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
RADIO NEANDERTAL verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten
 
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 16:30h (18.12.2018)