Nachrichten vom 19.04.2018

Kreis Mettmann/Region

Einigung zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaften für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst

Der Tarifabschluss für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst trifft die Städte hier bei uns unterschiedlich hart. Erkrath und Monheim waren auf zusätzliche Personalkosten vorbereitet und haben entsprechend ihren Haushalt für das laufende und das kommende Jahr geplant.
Erkraths Bürgermeister sagt: "Die Beschäftigten verdienen für gute Arbeit eine gute Bezahlung, was sich auch in der Motivation niederschlägt". Auch Mettmann, Wülfrath und Velbert waren auf steigende Personalkosten vorbereitet. Velbert und Mettmann rechnen in diesem Jahr Zusatzkosten von jeweils rund 200.000 Euro. Wülfrath mit etwa 130.000 Euro.
Kalt erwischt hat es die Stadt Essen. Eine Sprecherin der Stadt sagt uns: „Die Tarifeinigung sei ein harter Brocken für Essen.“ Dieses Jahr ergeben sich voraussichtlich Mehrkosten von rund 7,6 Millionen Euro. Nächstes Jahr von etwa 15,1 Millionen.
 
 

Kreispolizeibehörde Mettmann:

Versuchter, bewaffneter Raubüberfall in Ratingen

Ein mutiger Ratinger hat einen bewaffneten Überfall in seinem Spielzeugladen verhindert. Ein 24-jähriger Mann kam gestern Mittag in das Spielzeuggeschäft auf der Eisenhüttenstraße in Ratingen-Ost. Mit einem Messer in der Hand soll er den 44-jährigen Ladenbesitzer bedroht und Geld aus der Kasse verlangt haben. Statt die Kasse zu öffnen, forderte der Ladenbesitzer den Mann lautstark auf, sein Geschäft zu verlassen. Das tat er auch, ohne Beute. Mit einem Opel flüchtete der Verdächtige. Aber noch in Tatortnähe konnten ihn Polizisten stoppen.
Jetzt gibt es ein Strafverfahren gegen den mutmaßlichen Täter.
 
 

Wülfrath

Schwerverletzte Kletterin im Kalksteinbruch "Bochumer Bruch"

Bei einem Kletterunfall im Kalksteinbruch "Bochumer Bruch" in Wülfrath ist eine 58-jährige Frau schwer verletzt worden. Die Frau war abgestürzt und circa 10 Meter tief in ihr Sicherungsseil gefallen, heißt es von der Polizei. Dabei schlug sie mit dem Kopf und dem Rumpf gegen die Felswand. Andere Kletterer holten die 58-Jährige auf den Boden und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Essenerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.
 
 

Langenfeld

Staatsanwalt für Hilden, Langenfeld und Monheim

Im Kampf gegen Bandenkriminalität hat NRW-Justizminister Peter Biesenbach zusätzliche Staatsanwälte angekündigt - jetzt sind Taten gefolgt. Einer der neuen Staatsanwälte wird die Gewaltkriminalität in den Städten Hilden, Langenfeld und Monheim ins Visier nehmen.
Die Arbeit des Staatsanwalts zielt darauf ab, frühzeitig Gewaltstrukturen in bestimmten Gruppen, z.B. aus dem Clan- oder Rockermilieu, sowie Gewaltbereitschaft bei Einzelnen, vor allem jungen Menschen, vorzubeugen und Gewaltstraftaten effektiv und nachhaltig zu verfolgen.
 
 

Mettmann

Weiße Flüssigkeit in Trinkwasser ist ungefährlich

Beim Händewaschen kommt statt klarem Wasser eine weiße Flüssigkeit aus dem Wasserhahn. Hörer aus Mettmann haben uns kontaktiert: Auf der Straße Düsselring und auch am Konrad-Heresbach-Gymnasium befinde sich etwas Weißes im Trinkwasser. Nach kurzer Zeit würde sich das aber auflösen. Auf Radio Neandertal-Nachfrage haben uns die Stadtwerke Düsseldorf gesagt: Diese weiße Flüssigkeit sei Sauerstoff und nicht schädlich für Babys, alte oder kranke Menschen. Sowas könne nach einem Rohrbruch mal passieren, heißt es.
 
 

Ratingen, Hilden, Langenfeld

Polizei beobachtet Verhalten von Fußgängern und Radfahrern

In Ratingen, Hilden und Langenfeld sind heute mehr Polizisten unterwegs als sonst. Grund dafür ist das "Projekt Korrekt". Dabei achtet die Polizei genauer auf das Verhalten von Fahrradfahrern und Fußgängern. Aber auch Autofahrer werden kontrolliert werden, kündigt die Polizei an. Zu Fuß über eine rote Ampel oder mit Alkohol im Blut auf dem Fahrrad: Heute achtet die Polizei verstärkt auf Radfahrer und Fußgänger. Sie wird unter anderem ein Auge darauf haben, ob sich Radfahrer an die Vorfahrtsregeln halten - und ob die Räder verkehrssicher sind.
Das Fehlverhalten von Autofahrern wird aber nicht ignoriert: Bringen sie Radfahrer oder Fußgänger in Gefahr, müssen auch sie heute verstärkt mit Strafen rechnen.

 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
9°C / 27°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 14:30h (19.4.2018)