Nachrichten vom 22.06.2018

Ratingen

Ungefärer Zeitplan für Abriss des Hertie-Gebäudes steht

In der Ratinger Innenstadt soll noch in diesem Jahr Platz für ein geplantes Wohn- und Geschäftsquartier gemacht werden. Jetzt gibt es auch einen ungefären Zeitplan für den Abriss des alten Hertie-Gebäudes: Voraussichtlich im Herbst soll das passieren, hat uns die Stadt auf Nachfrage bestätigt. Wahrscheinlich im November werden die Bagger anrücken, sagt eine Sprecherin. Ist das Hertiehaus erst einmal abgerissen, soll das Areal an der Düsseldorfer Straße Ecke Wallstraße deutlich aufgewertet werden. Geplant ist ein Komplex aus Wohnungen, Geschäften und Gastronomie. Insgesamt rund 40 Millionen Euro sollen investiert werden. Eröffnet werden soll das neue Wohn- und Geschäftsquartier voraussichtlich im ersten Quartal 2021.
 
 

Region

Unterschriftensammlung für Fahrradgesetz in NRW

Mehr Sicherheit auf Straßen und mehr Radwege. Das fordert das Aktionsbündnis "Aufbruch-Fahrrad" in NRW. Auch bei uns in der Region werden aktuell Unterschriften für ein Fahrradgesetz gesammelt. 1000 Kilometer Radschnellwege und die Förderung von Lastenrädern - auch das haben die Akteure zum Ziel. Unterschreiben können alle Wahlberechtigten in NRW. Bis Ende des Jahres will das Aktionsbündnis 100tausend Unterschriften plus X gesammelt haben. Ziel ist, dass sich der Landtag mit den Forderungen nach einem Fahrradgesetz befasst. Unter anderem in Düsseldorf, Essen und Köln liegen die Unterschriftenlisten aus. Häufig in Fahrradgeschäften oder in Radstationen. Weitere Infos dazu gibt es über diesen Link:

www.aufbruch-fahrrad.de.
 
 

Ratingen / Region

Brücke im Kreuz Ratingen-Ost fertig: Trotzdem nochmal ein Engpass

An diesem Wochenende wird der Bau der neuen Brücke im Autobahnkreuz Ratingen-Ost abgeschlossen. Ab heute Nacht wird das Baugerüst am Brückenneubau über die A3 abmontiert. Das dauert bis Sonntag. In der Nacht von heute auf morgen gibt es auf der A3 Richtung Köln statt drei nur einen Fahrstreifen, und in der Gegenrichtung zwei Fahrstreifen. In der Nacht auf Sonntag wird es dann in beiden Richtungen nur jeweils einen Fahrstreifen geben. Wegen Restarbeiten wird ab Sonntag außerdem die Verbindung von der A3 Richtung Köln auf die A44 Richtung Düsseldorf für etwa zwei Wochen gesperrt.
Der Brückenneubau gehört zum geplanten Lückenschluss der A44 von Velbert bis zum Kreuz Ratingen-Ost.
 
 

Mettmann

Johannis-Kirmes beginnt - heute Abend großes Feuerwerk

In Mettmann startet heute die Johannis-Kirmes. Heute Mittag um 14 Uhr werden die Fahrgeschäfte und Buden öffnen. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 60 davon in der Mettmanner City. Wegen der laufenden Bauarbeiten in der Schwarzbachstraße fällt die Kirmes in diesem Jahr etwas kleiner aus. Trotzdem gibt es Neuheiten. Darunter das Riesenrad "Wheel of Circus" am Jubiläumsplatz und "Remmi Demmi", ein Laufgeschäft über zwei Etagen am Königshof. Mit dabei ist zum Beispiel auch wieder ein Klassiker: das 42 Meter hohe Fahrgeschäft "Fighter". Es wirbelt Kirmesfans mit bis zu 125 Stundenkilometer durch die Luft. Offiziell eröffnet wird die Kirmes heute Abend um Sieben mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Thomas Dinkelmann. Ein Höhepunkt ist heute Abend das große Eröffnungsfeuerwerk. Es wird gegen viertel vor Elf abgefeuert.

 
 

Düsseldorf

Fall um illegales Autorennen landet vor Gericht

Der Fall um ein illegales Autorennen unter Mitarbeitern einer Parkservice-Firma in Düsseldorf landet bald vor Gericht. Die Anklage liegt bereits vor, heißt es von der Staatsanwaltschaft. Der Fall hatte im Mai für Aufsehen gesorgt. Die betroffene Parkservice Firma verdient ihr Geld eigentlich damit, dass sie Autos von Flugreisenden in Obhut nimmt und diese Fahrzeuge parkt und bewacht. Stadtdessen sollen sich zwei Mitarbeiter die Autos von Kunden geschnappt und sich illegales Autorennen geliefert haben. Laut Staatsanwaltschaft war es reiner Zufall, dass dabei kein schwerer Unfall passierte.
 
 

Kreis Mettmann

Weniger Ehen geschieden

In unseren Städten halten Ehen inzwischen etwas länger, als noch vor einigen Jahren. Laut Landesamt für Statistik ist die Zahl der Scheidungen im Kreis Mettmann vergangenes Jahr um gut 13 Prozent gesunken. Genau 935 Ehepaare haben sich vergangenes Jahr scheiden lassen. Im Jahr 2009 waren es noch fast 400 Mehr. Im Durschnitt halten Ehen heute gut anderthalb Jahre länger, als damals. Die meisten Ehen enden laut Statistik aber schon nach dem sechsten Ehejahr. In etwas mehr als der Hälfte der Fälle wird die Scheidung von den Ehefrauen beantragt. Sehr selten dagegen von beiden Ehepartnern gemeinsam.
 
 

Haan

Kritik: Stadt könnte auf den G9-Kosten teilweise sitzen bleiben

Die Stadt Haan könnte auf den Kosten für die Umstellung aufs Abitur nach 9 Jahren teilweise sitzenbleiben. Das befürchtet die WHL-Fraktion im Rat der Stadt. Mehrere Millionen Euro müssten in den Bau neuer Klassenräume fließen. Aber noch bevor überhaupt klar ist, wieviel davon das Land NRW übernimmt, sollen die Pläne beschlossen werden. Die zusätzlichen Räume im derzeit noch im Bau befindlichen Gymnasium Adlerstraße allein würden etwa 3,4 Millionen Euro kosten. Dazu kämen Kosten für die Instandhaltung der neuen Räume. Die Stadt müsste mit allem in Vorkasse gehen und hoffen, dass das Land NRW seiner Verpflichtung nachkommt, die Kosten zu ersetzen. Stattdessen hat das Land jetzt aber erstmal ein Gutachten in Auftrag gegeben, um die Höhe der anfallenden Kosten zu prüfen. In weniger als zwei Wochen soll der Rat die zusätzlichen Räume und deren Kosten aber schon abnicken. Eine Zusage des Landes auf Erstattung der Kosten gilt bis dahin als unwahrscheinlich.

 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
8°C / 16°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
RADIO NEANDERTAL verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 19:30h (22.6.2018)