Nachrichten vom 18.10.2018

Velbert

Scherz mit Folgen - Falsche "Polizeistreife" hat Autofahrer kontrolliert

Sie wollten sich als angebliche Polizisten einen Spaß machen - jetzt droht ihnen Ärger mit der Justiz. Zwei 31-jährige Velberter hatten sich in der vergangenen Nacht Blaulicht und Sirene an ihr Auto montiert und Verkehrskontrollen durchgeführt. Laut echter Polizei hatten sie unter anderem auf der Heidestraße in Velbert ein Auto angehalten und die Ausweispapiere des Fahrers verlangt. Weil die "Spaß-Polzisten" bei dem Kontrollierten alles andere als einen seriösen Eindruck machten, rief dieser die echten Beamten. Die falsche Polizeistreife war dann schnell in der Umgebung aufgespürt worden. Den "Spaß-Polizisten" droht jetzt ein Verfahren wegen Amtsanmaßung.
 
 

Erkrath

Arbeitsreiche Nacht für die Feuerwehr

Die Erkrather Feuerwehr hatte einen arbeitsreichen Abend und auch eine einsatzreiche Nacht. Gestern Nachmittag rückte die Feuerwehr zu einer Asylunterkunft an der Freiheitstraße aus. Dort war ein Druckknopfmelder eingeschlagen und damit Alarm ausgelöst worden. Zudem wurde in der Unterkunft ein Wasserlöscher missbräuchlich in Betrieb genommen, heißt es von der Erkrather Feuerwehr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Direkt nach diesem Einsatz rückte die Erkrather Feuerwehr zu einem brennenden Streusalzbehälter am Erkrather S-Bahnhof aus. Die Nacht wurden die Einsatzkräfte dann zu einer Asylunterkunft auf der Gruitener Straße gerufen. Der Brandmelder war losgegangen, weil eine Pizza angebrannt war. 40 Minuten später brannte ein Kleinlaster auf der Sedentaler Straße. Um kurz nach fünf die Nacht rückte die Feuerwehr dann noch einmal zu der Asylunterkunft an der Freiheitstraße aus. Ein Rauchmelder in der WC-Anlage wurde ausgelöst - ohne erkennbaren Grund. Es brannte nichts.
 
 

Köln

Niedrigwasser legt Fliegerbombe in Poll frei - erfolgreiche Sprengung

Am Rheinufer in Köln-Poll ist heute Mittag eine Fliegerbombe erfolgreich und kontrolliert gesprengt worden. Das niedrige Wasser des Rheins hatte den Blindgänger nahe der Rodenkirchener Brücke zutage gefördert. Weil der Zünder beschädigt war, konnte nicht konventionell entschärft werden, teilte die Stadt mit. Während der Sprengung wurden der Schiffsverkehr in Höhe des Kölner Stadtteils Poll kurzzeitig eingestellt und ein Teil des Luftraums gesperrt. Häuser mussten nicht evakuiert werden.
 
 

Rhein

Rheinpegel ist niedrig

Der Rhein führt zurzeit nicht so viel Wasser. Die Pegelstände sind niedrig. Der Düsseldorfer Rheinpegel liegt heute früh bei 39 Zentimetern. Normal liegt er um 2,78 Meter. Auch der Kölner Pegel, der auch für Monheim gilt, ist niedrig. Er liegt heute morgen bei 82 cm. Normal sind es 3, 18 Meter.
Für die Schifffahrt gelten erste Einschränkungen - die Schiffe können nicht voll beladen werden.




 
 

Kreis Mettmann

"Riegel vor"-Kampagne der Polizei in der kommenden Woche

Die Polizei im Kreis Mettmann beteiligt sich an einer landesweiten Aktionswoche mit dem Ziel, es Einbrechern so schwer wie möglich zu machen. Ab Mittwoch (24.10) machen Beamte in Einkaufszentren und Fußgängerzonen Station. Sie wollen Tipps geben, wie wir alle dabei mithelfen können. Die Zahl der erfolgreichen Einbrüche ist im Kreis Mettmann zuletzt gesunken - das bedeutet aber nicht, dass weniger Einbrecher in der Region unterwegs sind. Sie scheitern lediglich häufiger, weil viele Menschen ihre Wohnungen inzwischen besser schützen und aufmerksamer sind, heißt es von der Kreispolizei. Das will sie weiter ausbauen. Ziel ist, dass noch mehr Hausbesitzer Fenster und Türen besser sichern und die 110 anrufen, wenn sie verdächtige Personen in ihrer Nachbarschaft sehen. Der Zeitpunkt der Aktionswoche ist nicht zufällig gewählt, heißt es. Am 28.Oktober werden noch einmal die Uhren auf Winterzeit gestellt - das heißt, es wird früher dunkel, was Einbrecher sich jedes Jahr zu Nutze machen.
 
 

Velbert

Sperrungen auf der Kettwiger Straße ab Montag

Ab Montag müssen sich Autofahrer in Velbert auf Sperrungen der Kettwiger Straße einstellen. Die Straße muss für fünf Wochen immer wieder gesperrt werden. Gearbeitet wird in drei Abschnitten. Der erste startet am Montag (22.10). Ab dann wird zwischen der Paracelsus,- bis zur Robert-Koch-Straße gearbeitet. Danach folgt der zweite Bauabschnitt bis Mitte der Hildegardstraße. Der dritte Bauabschnitt endet schließlich an der Werdener Straße, heißt es von der Stadt Velbert. Die Abschnitte werden während der Sanierungsarbeiten jeweils gesperrt. Das betrifft auch die Busse. Umleitungen werden ausgeschildert sein.

 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
12°C / 18°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
RADIO NEANDERTAL verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 19:30h (18.10.2018)