Events vom 10.02.2016 bis 29.02.2016


 
03.02.2016 - 13.02.2016, 00:00 Uhr

Ratingen, s. Text

Ratingen, Karneval in Ratingen

Ort: Ratingen
 
Beschreibung: Mittwoch, 3. Februar:
Weiberparty 19 Uhr, DumeklemmerHalle
Veranstalter: Prinzengarde "blau-weiss"
Infos unter: www.prinzengardeblauweissratingen.de

Donnerstag, 4. Februar:
Altweiberfastnacht Treffen der Möhnen am Dumeklemmerbrunnen, ab 10 Uhr
"Rathaussturm" mit buntem Begleitprogramm, Marktplatz/Bürgerhaus ab 10 Uhr
"Altweiberdisco auf dem Eis", Eissporthalle, 11-15 Uhr
"Der Auftakt auf dem Marktplatz" für Jugendliche, ab 11.11 Uhr
"Die Party in der DumeklemmerHalle" für Jugendliche ab 14 Jahre, ab 14 Uhr

Samstag, 6. Februar:
Große Kinder- und Jugendsitzung,
14.11 Uhr, DumeklemmerHalle
Veranstalter: Stadtgarde Rote Funken
Infos unter: www.rotefunkenratingen.de

Sonntag, 7. Februar:
Kinderkarneval in Ratingen- Lintorf
ab 13.11 Uhr: Biwak auf der Speestraße
ab 14.11 Uhr: 43. Kinderkarnevalszug
Veranstalter: RaKiKa e.V.
Infos unter www.rakika.de

Montag, 8. Februar:
Rosenmontagszug ab 10.11 Uhr, Ratingen-Innenstadt
Veranstalter: Karnevalsausschuss der Stadt Ratingen
Infos unter www.jeck.de

Dienstag, 9. Februar:
Närrischer Kaffeeklatsch
16.11 Uhr, Festhalle Tiefenbroich
Veranstalter: Prinzengarde Rot-Weiss
Infos unter: 02102 / 444111

Samstag, 13. Februar:
Hoppeditz-Trauerparty für Kinder
14.11 Uhr, Jugendzentrum "Manege"
Infos unter www.rakika.de


Helau: Altweiberveranstaltungen für die Ratinger Jugend
*
Helau: Auch für die Ratinger Jugend gibt es am Altweiber-Donnerstag, 4. Februar 2016, wieder Möglichkeiten zum Feiern. Wie gewohnt findet das traditionelle "Altweibertreiben" auf dem Marktplatz unter Federführung des Jugendrates und des Jugendamtes statt. Zunächst haben jedoch die Narren das Sagen vor dem Bürgerhaus beim Sturm auf das provisorische Rathaus, bevor um 12.15 Uhr das Programm für die Jugendlichen beginnt. Das erstreckt sich allerdings auch 2016 nicht nur auf den Marktplatz - hier ein Gesamtüberblick:

Marktplatz: Beginn der Jugendparty ist nach dem Schulschluss ab 12.15 Uhr. Ein DJ sorgt für die musikalische Unterhaltung, ein närrisches Rahmenprogramm ist in Planung. Mineralwasser wird am Getränkewagen des Jugendrates kostenfrei ausgeschenkt. Bier gibt es für Jugendliche über 16 Jahre für zwei Euro. Zum Einsatz kommen auch wieder die von den städtischen Schreinern gebauten tonnenähnlichen Stehtische. Auf der Tischoberfläche ist in der Mitte ein Loch eingelassen, in das die Feiernden ihren Abfall hinwerfen können. Die evangelische Kinder- und Jugendeinrichtung JuTu stellt einen Servicepoint mit Kaffee neben dem Bürgerhaus auf. Gegen 14 Uhr ist die Veranstaltung beendet.

DumeklemmerHalle: Um 14.14 Uhr gehtÂ’s weiter mit der Jugenddisco in der DumeklemmerHalle-Stadthalle Ratingen, Schützenstraße 1. Das Mindestalter für den Einlass beträgt 14 Jahre. Um das sicher kontrollieren zu können, werden die jungen Gäste gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen. Alkoholfreie Getränke sind in der Halle für zwei Euro (0,3 Liter) erhältlich, für Jugendliche ab 16 Jahre wird Bier zum Preis von drei Euro (0,3 Liter) angeboten. Hochprozentige Getränke sind nicht im Ausschank. Zahlreiche Sicherheitskräfte und Mitarbeiter des Jugendamtes sowie der Jugendzentren sorgen in und außerhalb der Halle für Ordnung.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für drei Euro an allen weiterführenden Schulen über die Jugendratsdelegierten erhältlich. Weitere Vorverkaufsstellen sind im Kulturamt, in den Jugendzentren LUX, Manege, Phoenix und Hösel und bei Tabakwaren Hamacher in Lintorf (Konrad Adenauer Platz) eingerichtet. An der Tageskasse kosten die Tickets fünf Euro.

Die Rheinbahn hat zugesagt, Sonderbusse für die sichere Heimreise der jungen Gäste einzusetzen: Um 23 und um 0.10 Uhr stehen Busse in der Haltebucht vor der Stadthalle bereit und fahren Ratingen West, Tiefenbroich, Lintorf, Breitscheid, Hösel, Eggerscheidt und Ratingen-Ost an. Für alle Jugendlichen, die in Homberg wohnen, fährt die Linie 771 an der Stadthalle um 22.48, 23.48 sowie um 0.48 Uhr los.

Kinder-Karnevaldisco: Das Jugendzentrum LUX, Turmstraße 5, lädt alle Kinder von sechs bis zehn Jahren zur traditionellen Kinder-Karnevalsdisco ein. Pünktlich um 11.11 Uhr öffnen sich die Pforten für eine Party mit Musik und Spielaktionen passend zur Karnevalszeit. Der Eintritt ist frei.

Altweiberdisco in der Eissporthalle: Die traditionelle Altweiberdisco in der Eissporthalle Ratingen, Am Sandbach 10, beginnt um 12 Uhr ( Einlass ab 11.30 Uhr ) und endet um 16 Uhr. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche beträgt drei Euro. Unter der schönen und bunten Discobeleuchtung sowie lauter Karnevalsmusik können alle Kufenflitzer im Karnevalskostümen Eis laufen. Unter der Moderation und Musik von und mit DJ Rainer Halm gibt es bei einem Gewinnspiel Eintrittskarten und kleinere Sachpreise zu gewinnen. In der Pistenbar sowie beim Schlittschuhverleih gibt es an diesem Tag Aktionspreise auf Speisen und Getränke sowie beim Verleih von Schlittschuhen. Weitere Informationen unter Tel. (02102) 550-5250 oder unter www.eissporthalle-ratingen.de

Zur Vorbereitung der tollen Tage verschickt das Jugendamt in Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen Briefe an die Eltern mit wichtigen Informationen zum Thema Jugendschutz. Sichergestellt wird dieser am Altweiber-Donnerstag in Kooperation mit der NeanderDiakonie, die eine Mitarbeiterin aus der Suchtberatungsstelle abstellt. Außerdem werden Ordnungsamt und Polizei im Vorfeld der Karnevalstage Gewerbetreibende in der Stadt für das wichtige Thema Jugendschutz sensibilisieren. An Altweiber selbst werden Jugend- und Ordnungsamt sowie die Polizei im Umfeld der Veranstaltungen präsent sein und Kontrollen durchführen.

Weitere Infos zu den Altweiber-Veranstaltungen sowie zum Jugendschutz können im Jugendamt der Stadt Ratingen unter Tel. (02102) 550-5131, E-Mail: michael.hansmeier@ratingen.de, erfragt werden.

 
 
 
07.02.2016 - 10.02.2016, 00:00 Uhr

Erkrath,

Erkrath, Übersicht Karneval 2016 - Die Letzten Hänger

Ort: Erkrath
 
Beschreibung: 07.02.2016 Karnevalsumzug durch Unterbach

08.02.2016 Rosenmontag

10.02.2016 Hoppeditz Beerdigung

17:11 Uhr wird der Erkrather Hoppeditz beerdigt. Stilisiert durch die Verbrennung einer Hoppeditz Strohpuppe oberhalb der Markthalle. Im Anschluß findet das traditionelle Fischessen in Stefans Restaurant statt. Tischvorbestellungen bitte direkt im Restaurant unter 0211 - 9008403.

 
 
 
08.01.2016 - 12.02.2016, 10:00 Uhr

Langenfeld - Stadtbibliothek Langenfeld

Langenfeld - Ausstellung - Das Licht des Nordens

Die wilde, teils noch fast unberührte und stellenweise spektakuläre Landschaft Skandinaviens,
Strasse: Hauptstraße 131
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Eröffnung am 8. Januar 2016, 19.30 Uhr
Die wilde, teils noch fast unberührte und stellenweise spektakuläre Landschaft Skandinaviens, vom extremen Wechsel der Lichtsituationen im Laufe der Jahres- und Tageszeiten immer wieder anders in Szene gesetzt - macht die Landschaftsfotografie in diesem Teil Europas so besonders vielfältig und reizvoll. Von der goldenen Stunde der Mitternachtssonne im Sommer bis zum Polarlicht im Winter - immer gilt es, den Augenblick zu "erwischen", in dem das natürliche Licht dem Motiv perfekt die maximale großartige Ausdruckskraft einhaucht, die schon Sekunden später verloren sein kann. Ob aufgrund vorausgehender Planung und Einschätzung, wann das Licht wo die Landschaft am besten zur Wirkung kommen lassen könnte, oder einfach des Glücks, gerade zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein - der Fotograf betätigt den Auslöser und weiß, dass er gerade einen einzigartigen Moment festgehalten hat!
Die digitale Fotografie ermöglicht Aufnahmen, die auf Film früher kaum möglich waren - wie z.B. die ganz besonderen "Lichter des Nordens" - die Polarlichter.
Dr. Arnd Tüffers entdeckte seine Leidenschaft für die Fotografie bei einem Workshop in seiner Schule. Seine Leidenschaft für Skandinavien begann während seines ersten Schweden-Urlaubs und führte ihn seitdem auf mehrere Reisen nach Schweden, Norwegen, Finnland und Island.
Die Ausstellung will ihren Besuchern einzigartige Momente in faszinierender Landschaft zeigen und mit ihnen teilen.
 
 
 
10.02.2016, 12:00 Uhr

Heiligenhaus, Gaststätte Thums

Heiligenhaus, Hoppeditz Abschied

Strasse: Hauptstraße
Ort: Heiligenhaus
 
Beschreibung: Mittwoch, 10. Februar 2016 12.00 Uhr
Hoppeditz Abschied
Wo: Gaststätte Thums, Hauptstraße. Veranstalter: Frauen
Union Heiligenhaus, Infos und Anmeldung Uschi Klützke Tel.
02056/68809
 
 
 
10.02.2016, 15:00 Uhr

Heiligenhaus, Ludgerus-Treff

Heiligenhaus, Heringsstippessen

Strasse: Ludgerusstraße 2a
Ort: Heiligenhaus
 
Beschreibung: Mittwoch, 10. Februar 2016 15.00 Uhr
Heringsstippessen
Wo: Ludgerus-Treff, Ludgerusstraße 2a. Veranstalter: Freundeskreis
für Körperbehinderte in Heiligenhaus
 
 
 
10.02.2016, 17:11 Uhr

Erkrath, oberhalb der Markthalle

Erkrath, Hoppeditz Beerdigung

Ort: Erkrath
 
Beschreibung: Hoppeditz Beerdigung
MI.10.02.16 Beginn 17:11 Uhr
oberhalb der Markthalle Erkrath
Dieses ist ein gemeinsame Veranstaltung mit den Letzten Hänger
 
 
 
11.02.2016, 20:00 Uhr

Velbert, Eventkirche Langenberg

Velbert, Startrampe - Junge Künstler in Velbert

Absolventen der Folkwang Universität der Künste
Klasse(n)abend
Strasse: Donnerstraße 15
Ort: Velbert
 
Beschreibung: Hinter Startrampe mit seinen zwei Segmenten steckt das neue Kammermusikformat der Stadt Velbert.

In den "Klasse(n) Abende" wird es je Spielzeit ein (auch moderiertes) Konzert geben. Dieses Konzert bestreiten Studierende aus den Kammermusikklassen der Folkwang-Universität der Künste und wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule von Prof. Andreas Reiner und Alois Kott betreut.

"Young Masters" wird die Plattform sein für junge Ensembles, die sich im internationalen Kammermusikgeschäft zu etablieren beginnen. In diesem Segment wurden bereits positive Erfahrungen mit Konzerten in der Eventkirche Langenberg gemacht u. a. mit dem Trio Image (Echo Preisträger) dem Et Arsis Klavierquartett, der kleinen Festivalform Saitenspiele (mit der Cembalistin Christine Schornsheim und dem Geiger Christoph Mayer) und dem Evenos-Streichquartett (Gewinner des spanischen Kammermusikpreises in Barcelona).

So ist es in dieser Zusammenarbeit mit Prof. Andreas Reiner (Folkwang) bisher gelungen das interessierte Velberter Publikum an der künstlerischen Entwicklung von Ensembles teilhaben zu lassen.
Der in Wien geborene und in Eisenstadt, der Heimatstadt Joseph Haydns aufgewachsene Geiger ehielt seine Ausbildung bei Werner Ehrenhofer, Edith Steinbauer und Itzhak Perlman.
Sein Talent manifestierte sich ungewöhnlich früh und er spielte sein erstes Solokonzert im Alter von sieben Jahren. Er hat seitdem in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika und Japan konzertiert.
Mit Christian Zacharias, Roger Vignoles, Aci Bertoncelj, Tsimon Barto und Jean-Yves Thibaudet hat er Recitals gespielt. In vielen Konzerten war er der Geiger Heinrich Schiffs im Doppelkonzert von Johannes Brahms.
Von 1984 bis 1990 war er Konzertmeister. Beim Rundfunksinfonieorchester von Radio Luxembourg, bei den Düsseldorfer Symphonikern, bei Celibidaches Münchner Philharmonikern und den Bayreuther Festspielen.
1991 gründete Andreas Reiner das Rosamunde Quartett. Die Rosamundes spielen bei großen Festivals und Konzertreihen, waren für einen Grammy nominiert, erhielten zweimal den "Preis der deutschen Schallplattenkritik" für ihre CDs auf ECM und haben sich als eines der international führenden Streichquartette etabliert.
Für das von ihm gegründete und geführte Orchester "KlangVerwaltung" erhielt er einen
Echo-Klassik Award für die beste sinfonische Einspielung 2008 (Anton Bruckners 4. Sinfonie unter Enoch zu Guttenberg live aus dem Wiener Musikverein).

Andreas Reiner unterrichtet seit 1998 an Folkwang und spielt auf der "King Max-Joseph" Stradivari.

1877 erging der Auftrag zur Planung an Julius Carl Raschdorff (1823 - 1914), der die Neue Kirche im neugotischen Stil mit an die Romantik anknüpfenden Rundbogenfenstern erbauen ließ. Heute beherbergt der wunderschön restaurierte Raum ein kleines Juwel unter den Spielstätten der Region, das überdies eine hervorragende Akustik vorweisen kann.
 
 
 
12.02.2016, 19:30 Uhr

Heiligenhaus, Der Club

Heiligenhaus, Schülerkabarett - Notbremse

Strasse: Hülsbecker Straße 16
Ort: Heiligenhaus
 
Beschreibung: Jetzt schlägt's 13!

Pünktlich zu ihrem 13. Programm konnte das Schüler-Kabarett Notbremse der Gesamtschule Velbert-Mitte sich auf 13 Darsteller und Darstellerinnen vergrößern! Das kann kein Zufall sein.
Mit "Made in Germany", welches Ihnen im Februar und März 2016 präsentiert wird, machen sie erneut auf Missstände in Politik und Gesellschaft aufmerksam.
Dazu bringen sie verschiedene Beiträge im Stile des Nummern-Kabaretts, sowie musikalische Einlagen auf die Bühne.
So wird dieses Jahr zum ersten Mal der Refugee Song Contest ausgetragen; Gastgeber ist natürlich Deutschland, das Land der Dichter, Denker und glasklaren Politiker. Doch nicht nur durch derlei Veranstaltungen, sondern auch durch Handelsverträge und sinnvolle internationale Abkommen schießt die deutsche Wirtschaft explosionsartig in die Höhe.
Selbstverständlich kommen unsere Schülerinnen und Schüler nicht an den neuen Medien und deren Plattformen vorbei. So wird Ihnen gezeigt, wie nützlich das Internet zur Bewältigung des Alltags eines modernen Menschen sein kann.
Wenn Sie gerne bei Bier und Brezeln über Skandale z.B. in der Automobilbranche diskutieren oder endlich den wahren Ablauf des G7-Gipfels kennenlernen wollen, dann konsumieren sie eine Vorstellung des Kabarett Notbremse. Natürlich "Made in Germany".

Veranstaltungsort: Der Club, Hülsbecker Straße 16, Heiligenhaus
Tickets: EUR 7.00 / 4.00 (ermäßigt) an der Abendkasse
 
 
 
12.02.2016, 18:00 Uhr

Velbert, Therapeutische Salzgrotte

Velbert, Klangschalen - Konzert in der Therapeutischen Salzgrotte Velbert

Preis: 17,--€
Strasse: Noldestr. 5
Ort: Velbert
 
Beschreibung: Am Freitag, den 12.02.2016 um 18:00 Uhr findet in der Therapeutischen Salzgrotte Velbert ein Klangschalen-Konzert statt. Sie werden eingeladen, sich auf eine Reise in Ihr Innerstes zu begeben. Tiefe Ruhe und Klarheit verbreiten sich. Genießen Sie die sanften Vibrationen und wohltuenden Obertöne der Planeten Klangschalen. Der Mensch kann nur im Einklang von Körper, Geist und Seele sein ganzes Potential entfalten. Die Welt ist Klang... Katrin Illhardt www.klanginsel-der-harmonie.de 0157 - 743 57 901
Eintrittspreis: 17,00 € Kartenvorverkauf: In der Salzgrotte und bei Frau Katrin Illhardt (rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen, da nur begrenzte Platzanzahl
 
 
 
12.02.2016, 19:00 Uhr

Velbert-Langenberg, Eventkirche Langenberg

Velbert-Langenberg, Kammerphilharmonie Wuppertal

Ort: Velbert-Langenberg
 
Beschreibung: Die Eröffnungsfeierlichkeiten des Historischen Bürgerhaus Langenberg müssen leider auf April 2016 verschoben werden. Daher findet das Kopnzert in der Eventkirche Langenberg statt.

Leitung: Prof. Dickel
Solistin: Friederike Meinel, Mezzosopran
G. Mahler Sinf. Nr. 4 in der Bearb. für KO von A. Schönberg

Uraufführung des Komponisten Wilfried Dammer: "Nachtschleife" für Mezzosopran und Kammerorchester

Die Kammerphilharmonie Wuppertal wurde 2009 von Prof. Werner Dickel und einigen seiner früheren Studenten, mittlerweile professionell tätigen Musikern, gegründet.
Das Ziel war und ist, abseits der ausgetretenen Pfade mit Freude und Leidenschaft zusammen zu musizieren, Altbekanntes wie Neuland neu zu entdecken und zu durchdringen, Studenten und auch hochbegabte Schüler mit einzubeziehen, sie an die Hand zu nehmen, und ein Stück auf dem Weg in Richtung Professionalität und das Leben als Künstler mitzunehmen. Die Kammerphilharmonie Wuppertal will sich nicht nur in der gewohnten Konzertform bewegen, sondern experimentieren mit Inhalten, Auftrittsorten und Kooperationen, kurz: offen sein.

Prof. Werner Dickel, geboren 1959 in Offenbach, war langjähriges Mitglied des Ensemble Modern, einem der weltweit profiliertesten Ensembles für Neue Musik, sowie des Chamber Orchestra of Europe. Studien von 1978-1983 an der Musikhochschule Köln, zunächst bei Gerhard Peters, später bei Rainer Moog und dem Amadeus-Quartett, 1983-1984 bei Nobuko Imai, Utrecht, und von 1984-1986 bei Sandor Végh am Mozarteum in Salzburg. Dort war er Solist und Mitglied der "Camerata Academica" unter der Leitung von Sandor Végh. Regelmäßige Kammermusikpartner sind u.a. Nina Tichman, Christoph Richter, Ulrike-Anima-Mathé, Saschko Gawrillof, Young Chang Cho, Ib Hausmann und andere. Seit 1995 hat er eine Professur für Viola und Streicherkammermusik am Wuppertaler Standort der Musikhochschule Köln inne und ist überdies freiberuflich als Kammermusiker und Dirigent tätig. Seit 1999 ist er künstlerischer Leiter der Kammermusikreihe Musik auf dem Cronenberg

Tickets online bestellen bei:

www.neanderticket.de
 
 
 
12.02.2016, 19:00 Uhr

Velbert-Neviges, Vorburg Schloss Hardenberg

Velbert-Neviges, Moritz Neumeier: "Kein Scheiß Regenbogen!"

Ort: Velbert-Neviges
 
Beschreibung: Moritz Neumeier ist Spoken Word Künstler, Bühnenliterat, Kabarettist und Moderator. Nach großen Erfolgen bei Poetry Slams in ganz Deutschland, konnte er 2010 mit seinem Bühnenpartner Jasper Diedrichsen als "Team & Struppi" die deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften im Teamwettbewerb gewinnen. Den energiegeladenen, jungen Künstler liebt das Publikum besonders für seine zynisch-sarkastische Art. In seinen fein beobachteten Alltagserzählungen verknüpft er leise Poesie und knallharte Gesellschaftskritik, zieht den Zuschauer in seinen Bann und provoziert nicht selten durch seine Spitzen jenseits jeder politischen Korrektheit. Überraschend, laut und trotzdem super sympathisch, weil er auch nur ein Mensch ist, der manchmal daran verzweifelt, "dass das Leben eben kein scheiß Regenbogen ist".

"Extrem unterhaltsam."
Schwäbische Post

Veröffentlichung
"Drei Wunden-Literatur der Unterschicht" - Periplaneta - 2010.

Gefördert vom Kultursekretariat Gütersloh

Tickets online bestellen bei:

www.neanderticket.de
 
 
 
13.02.2016, 20:00 Uhr

Heiligenhaus, Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums

Heiligenhaus, DER Schmickler ist in Heiligenhaus

Das Letzte
Kabarett vom Feinsten
Strasse: Herzogstr. 75
Ort: Heiligenhaus
 
Beschreibung: Immer mehr Menschen in Deutschland fallen ab vom Glauben an die Grundordnung und füllen das entstehende Vakuum mit Misstrauen und Hader: Politiker? Alle Verbrecher! Medien? Alle verlogen! Fremde? Alle verdächtig!
Ob Regierungs-, Partei- oder Fernsehprogramm - die Adressaten verweigern die Annahme, wenden sich resigniert ab und denken: das ist doch das Letzte!
Hier aber krankt der vermeintlich gesunde Menschenverstand. Denn das Letzte kommt kurz vor dem Ende. Doch ein Ende ist nirgends in Sicht. Es hört einfach nicht auf. Das letze Gefecht war nur der Vorkampf, das letzte Wort nur der Auftakt für die nächste Jahrhundert-Rede und die letzte Sau nur die Vorhut der Herde, die gleich danach durchs globale Dorf getrieben wird. Und deshalb: das Letzte, was die Zukunft braucht, sind Frust und Verdruss. Wilfried Schmickler, der Mann für die kurzweiligen zwei Stunden, kümmert sich drum. Ob als Kleinkunst-Vagabund auf den Bühnen dieses Landes, als Kolumnist im Westdeutschen Rundfunk oder als Rausschmeißer in den Mitternachtsspitzen - Schmickler will immer nur das eine: "Gute Unterhaltung. Denn Gründe für schlechte Laune gibt es eh zu viele!" Und so versucht sich der Leverkusener Werks-Kabarettist auch in seinem siebten Programm als Stimmungs-Aufheller und Muntermacher. So gründlich wie möglich und so aktuell wie nötig.Wie spricht der Häuptling der letzten Mohikaner? "Wenn das letzte Witzchen gerissen, das letzte Liedchen gesungen, das letzte Gedichtchen aufgesagt, dann werdet Ihr merken, dass man ein altes Programm nicht zweimal sehen kann."
 
 
 
13.02.2016 - 14.02.2016, 11:00 Uhr

Mettmann, Neandertalhalle

Mettmann, Mettmanner Energietage am 13. und 14.02.2016

Preis: frei
Ort: Mettmann
 
Beschreibung: Nach durchwachsenem Sommer herrschen bereits jetzt herbstliche Temperaturen vor. Der Zeitpunkt, an dem zum ersten Mal die Heizung aufgedreht werden muss, rückt näher. Daher steigt bei Wohneigentümern das Interesse an Energiesparmaßnahmen, um den Geldbeutel trotz des vermutlich langen Winters zu schonen.

Nutzen Sie als Unternehmer die Mettmanner EnergieTage am 13. und 14. Februar 2016 jeweils von 11 bis 17 Uhr in der Neandertalhalle, um diesen Informationsbedarf zu decken und Ihren Umsatz schon für den nächsten Winter zu sichern.

Ob Energiesparhäuser, -systeme und -technologien oder Produkte und Verfahren aus den Bereichen Heizsysteme, Dachgestaltung, Photovoltaik, Regenwassernutzung, Dämmverfahren,
Förderung und Finanzierung - zeigen Sie einem hoch interessierten Publikum die verschiedenen Möglichkeiten auf.

Präsentieren Sie den Besuchern live vor Ort, wie sich z.B. durch Thermografie und moderne Heizsysteme im Winter Energie und somit bares Geld sparen lässt!

Begleitet durch Vorträge möchten wir den Erfolg der Mettmanner EnergieTage auch in 2016 fortsetzen. Ausstellern bieten wir gern die Möglichkeit, sich am Rahmenprogramm zu beteiligen. Kontaktieren Sie uns, um Details abzustimmen!

Der Eintritt für die Besucher ist kostenfrei.

WEITERE INFOS:
www.ischerland-events.de
 
 
 
13.02.2016, 13:00 Uhr

Velbert, Therapeutische Salzgrotte

Velbert, ClickClackCoaching ® Ultra-Tief-Hypnose und Selbsthypnose

begrenzt auf max. 10 Teilnehmer
Preis: Eintrittspreis: 99, Paare 180
Strasse: Noldestraße 5
Ort: Velbert
 
Beschreibung: Anmeldung: Tel. 02051 - 805 22 88
Uhrzeit: 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Der Coach und Mentaltrainer Rolf Huth bietet regelmäßig Ultra- Tief-Hypnosen an. In einer 90-Minuten-Hypnose werden Sie in einen extrem tiefen Entspannungszustand geführt. Während dieser Zeit können Sie stressauslösende und belastende Gefühle wie Wut, Hass, Schuld, Scham spürbar zu reduzieren oder gar vollständig verlieren. Teilnehmer berichten auch, dass Blockaden wie Auftritts- / Rede- oder Prüfungsangst sich verringern oder ganz auflösen und das Wohlbefinden sich verbessert. Durch die Anleitung zur Selbsthypnose können Sie anschließend die Wirkung und den Erfolg zu Hause noch weiter verstärken.

Wichtiger Hinweis: Dieses Training ist nicht für Menschen mit schweren psychischen Problemen geeignet

Kosten: € 99,-- / Teilnehmer, Paare € 180,--
begrenzt auf max. 10 Teilnehmer
Anmeldung: Tel. 02051 - 805 22 88

www.salzgrotte-velbert.de
 
 
 
14.02.2016 - 12.03.2016, 00:00 Uhr

Ratingen, Auermühle

Ratingen, Veranstaltungskalender liebevoll! in der Auermühle

Ort: Ratingen
 
Beschreibung: 14. Februar: Valentinstagsmenü
Bald ist es wieder soweit, am 14. Februar ist Valentinstag!
Damit Sie bei Ihrer/Ihrem Liebsten punkten können,
haben wir mitgedacht und ein leckeres Menü bei Kerzenlicht für Sie zusammengestellt.
Genießen Sie einen schönen Abend zu zweit in einer bezaubernden Atmosphäre bei prasselndem Kaminfeuer. Wir begrüßen Sie ab 18:00 Uhr mit einem Glas Champagner, geleiten Sie zu Ihrem romantisch dekorierten Tisch und verzaubern Sie mit einem köstlichen Menü.

11. und 12. Februar: Zwei Tragödchen liebevoll
Am Donnerstag, den 11.2.2016, einen Tag nach Aschermittwoch, präsentiert das Tragödchen die Kabarett- und Musikrevue "Im A(r)sch am Donnerstag" im großen Saal des Café Liebevoll. Nur einen Tag später folgt am Freitag, dem 12.2. ein Konzert mit dem Axel-Fischbacher-Quartett an gleicher Stelle.
Beide Konzerte würden den räumlichen Rahmen im Buch-Café Peter & Paula, wo die Tragödchen regelmäßig Donnerstagabends stattfinden, sprengen. Darum freut sich Tragödchen-Direktor Bernhard Schultz auf das wunderschöne Ambiente in der Auermühle, wo das Café Liebevoll vor 15 Jahren eingezogen ist.
Die Musikrevue "Im Arsch am Donnerstag" bietet Karnevalsmuffeln und den Jecken gleichermaßen einen urkomischen Abschluss der Karnvalssaison. Auf der Bühne geht wie im richtigen Leben meistens etwas schief, sonst wär es ja kein Tragödchen: "Die Liebe ist ein kleines Tier, und eines Tags läuft es fort. Man fragt im Tierheim: "Ham Se noch so eins, und dann ist keins dort".
Mit von der Partie ist der Schauspieler Rolf Berg, der zusammen mit der Theaterdirektorin Susanne Cano literarische und kabarettistischeTexte rezitiert. Dazu die mitreißende Musik der Tragödchen-Band (Noemi Schröder, Nadine Pungs, Lotta Schultz und Bernhard Schultz, vocals; Stephan Wipf, Gitarre, Olaf Buttler, Bass und Jodi Martin, Drums) mit Chansons und Pop-Songs der vergangenen 100 Jahre.
Am Freitag folgt dann ein Jazz-Konzert der Extraklasse mit internationaler Besetzung. Der Jazz-Gitarrist Axel Fischbacher hat wieder eine Band zusammengestellt, in der jeder Musiker fasziniert und sich das Publikum uneingeschränkt dem Reiz des Neuen hingeben kann:
Der Österreicher Heinrich von Kalnein am Saxophon gehört zu den profiliertesten Musikerpersönlichkeiten des Landes. Seit 1987 Hochschullehrer in Linz und Graz, bereiste er mit verschiedenen Ensembles die USA, Russland und den fernen Osten.
Die beiden Amerikaner Charles Sammons (Kontrabass) und Eric Vaughn (Drums) zählen in ihrer Heimat zu den populärsten Jazzern und leben seit einigen Jahren in Berlin. Zahlreiche CD-, TV- und Film-Produktionen im In und Ausland zeugen von der Kreativität und Vielseitigkeit der beiden Musiker.
Die beiden Konzerte beginnen schon um 19 Uhr im liebevoll, Auermühle in Ratingen-Ost.
Weitere Informationen incl. der Musiker-Biographien unter www.buch-cafe.com und www.liebevoll.de . Anmeldungen unter Tel. 02102 26095.
DIE BESETZUNG:

Heinrich von Kalnein - Saxophon, Charles Sammons - Kontrabass
Eric Vaughn - Drums, Axel Fischbacher - Guitar

12. März ProWein goes City 2016
Gemütlicher Kaminabend mit Tapas Variationen und live Musik
Das Weingut Salwey und das "liebevoll!" in der Auermühle verwöhnen Sie mit frisch zubereiteten Tapas und korrespondierenden Weinen. Unsere Gäste erwartet eine Traubenreise vom klassischen Sauvignon Blanc bis hin zum edlen GG (große Gewächse)2010 Eichberg Spätburgunder, moderiert vom Sommelier Philipp Hettich oder/und Konrad Salwey persönlich. Für dezente Live Musik und viel Gemütlichkeit wird wie immer liebevoll! gesorgt.
Kartenverkauf online unter www.liebevoll.de oder telefonisch unter 02102 892980.
 
 
 
15.02.2016, 19:30 Uhr

Heiligenhaus, Umweltbildungszentrum

Heiligenhaus, NABU-Monatsstammtisch

Strasse: Abtskücher Straße 24
Ort: Heiligenhaus
 
Beschreibung: Montag, 15. Februar 2016 19.30 Uhr
Ein Informations- und Gesprächsangebot zu aktuellen
Fragen aus Natur und Umwelt. Wo: Umweltbildungszentrum
(UBZ), Abtskücher Straße 24. Veranstalter: NABU Heiligenhaus,
Infos H. Schöttler Tel. 02056/4111 oder email
h.schoettler@nabu-kv-mettmann.de
 
 
 
20.02.2016, 15:00 Uhr

Mettmann, Neandertalhalle

Mettmann, Kinderkleiderflohmarkt in der Neandertalhalle

Ort: Mettmann
 
Beschreibung: Kinderkleiderflohmarkt in der Neandertalhalle
Das Team der Neandertalhalle hat die nächsten Kinderkleiderflohmärkte für das Jahr 2016 wie gewohnt mit Freude und Elan geplant.

Samstag, 20.02.2016
Anmeldung ab 20.01.2016

Samstag, 21.05.2016
Anmeldung ab 20.04.2016

Samstag, 24.09.2016
Anmeldung ab 24.08.2016

Samstag, 19.11.2016
Anmeldung ab 26.10.2016

Jeweils 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Standgebühr beträgt 15,00 EURO pro Tisch
Anmeldung zwischen 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Verwaltung der Neandertalhalle, Am Königshof 11:
Tel. (0 21 04) 980 416
 
 
 
28.02.2016, 17:00 Uhr

Monheim-Baumberg, Bürgerhaus Monheim-Baumberg

Monheim-Baumberg, Konzert "Filmreif" - VoiceArt

Ort: Monheim-Baumberg
 
Beschreibung: Wir bieten Ihnen alte sowie neue Stücke der Filmmusik.

Für das leibliche Wohl werden vom Bürgerhaus Baumberg Snacks und Getränke angeboten.

Einlass eine Stunde vor Beginn

Veranstaltungsort* Bürgerhaus Monheim-Baumberg

12,00 €/ 8,00 € ermäßigt
VVK: Hair and Nail Design - Milano, Wolfhagener Straße 3, 40764 Langenfeld Buchhandlung Langen Brückerstr.18, Leichlingen & Marktplatz 2, Langenfeld
 
 
 
30.01.2016 - 24.04.2016, 10:00 Uhr

Langenfeld - Freiherr-vom-Stein-Haus

Langenfeld - Ausstellung: Heinrich Vogeler (30.01.-24.04.2016)

Heinrich Vogeler (1872 - 1942), Mitbegründer der Worpsweder Künstlerkolonie, zählt zu den erfolgreichsten Jugendstilkünstlern seiner Zeit.
Strasse: Hauptstraße 83
Ort: Langenfeld
 
Beschreibung: Heinrich Vogeler (1872 - 1942), Mitbegründer der Worpsweder Künstlerkolonie, zählt zu den erfolgreichsten Jugendstilkünstlern seiner Zeit. Sein Werk spiegelt ein Leben voller Umbrüche und Wandlungen wider. Vor allem die Hinwendung zum Pazifismus und Sozialismus als Folge des Ersten Weltkriegs waren prägend für sein späteres Schaffen. Der Barkenhoff in Worpswede war dabei über weite Strecken von zentraler Bedeutung in Vogelers Leben. Die Ausstellung präsentiert anhand von ausgewählten Werken Heinrich Vogelers Biografie vom gefeierten Jugendstilkünstler hin zum bekennenden Kommunisten.
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Wetter
1°C / 7°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht