Aktuell vom 18.12.2014

Edathy vor Untersuchungsausschuss


Katharina te Uhle

Die SPD hält den Atem an: Sebastian Edathy ist zurück in Berlin. Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete hat sich zehn Monate nach Bekanntwerden von Kinderporno-Vorwürfen gegen ihn erstmals öffentlich geäußert.

Bevor Edathy am Mittag als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestages ausgesagt hat, hat sich der ehemalige Innenpolitiker den Fragen der Presse gestellt. Dort schilderte er seine Sicht auf die Kinderpornografie-Affäre, die die SPD durchrüttelt. Schwere Vorwürfe erhebt er gegen seinen SPD-Kollegen Hartmann und Ex- BKA-Chef Ziercke. Doch bislang steht Aussage gegen Aussage.

Torsten Ortmann hat die Pressekonferenz verfolgt. Gehört haben Sie es AM MITTAG mit Katharina te Uhle.

 
 


Am Abend
Nachricht schreiben
Wetter
9°C / 13°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Münster - Köln