Schwache Zahlen für 2014

Air Berlin rutscht tiefer in Verlustzone

 
Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin ist im vergangenen Jahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der operative Verlust (Ebit) für das Geschäftsjahr 2014 werde 278,8 bis 303,8 Millionen Euro betragen nach einem Minus von 231,9 Millionen Euro im Vorjahr, teilte der Lufthansa -Rivale am Donnerstagabend mit.
 
 
  Börse

Dax am Ende nur leicht von Jemen-Konflikt belastet

 
Die Eskalation des Konflikts im Jemen hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag weiter ins Minus gedrückt. Der Dax reduzierte seine anfänglich hohen Verluste von rund zwei Prozent am Nachmittag aber deutlich, nachdem die US-Börsen sich etwas von ihren Tiefstständen erholt hatten.
 
 
  Gemeinsames Online-Bezahlverfahren

Deutsche Banken attackieren Paypal

 
Paypal muss sich auf massive Konkurrenz einstellen: Die privaten und die genossenschaftlichen Banken in Deutschland wollen zum Jahresende ein neues gemeinsames Online-Bezahlverfahren einführen.
 
 
  GfK

Konsum der Verbraucher treibt Konjunktur an

 
Die Beschäftigten in Deutschland haben dank Mini-Inflation und kräftiger Lohnabschlüsse mehr im Geldbeutel. Das beflügelt die Kauflaune der Verbraucher und treibt die Konjunktur an.
 
 
  Rhein-Ruhr-Express

Siemens ergattert Milliarden-Auftrag in NRW

 
Das Riesenprojekt Rhein-Ruhr-Express (RRX) zur Modernisierung des Nahverkehrs in NRW hat eine wichtige Hürde genommen: Die beteiligten Verkehrsverbünde vergaben am Donnerstag in Essen endgültig den Auftrag für 82 neue Regionalzüge und ihre Wartung über mehr als 30 Jahre.
 
 
  Nach "Charlie Hebdo"-Kritik

Daimler-Betriebsrat wehrt sich gegen Kündigung

 
Ein Daimler-Betriebsrat wird gekündigt. Schon zuvor hat der Arbeitgeber gemeinsam mit Betriebsrat und Gewerkschaft ein Amtsenthebungsverfahren in Gang gebracht. Ein Zusammenhang bestehe nicht - sagt Daimler.
 
 
  Geschäftseinbruch

Schwaches Jahr für Otto Group

 
Dem Versandhändler Otto ging es schon mal besser. Das Wachstum lahmt - vor allem weil das Russlandgeschäft erheblich eingebrochen ist. Trotzdem muss der Konzern kräftig investieren, um nicht auf der Strecke zu bleiben.
 
 
  Uber erlässt Verhaltenskodex

Fahrer sollen keine Drogen nehmen und sich an Gesetze halten

 
Der umstrittene Fahrdienst Uber will mit einem weltweit gültigen Verhaltenskodex und einem neuen Beirat Sicherheitsbedenken gegen seine Angebote zerstreuen: Die Fahrer sollen nach einem Verhaltenskodes keine Drogen nehmen und sich an Gesetze halten.
 
 
  Börse

Sorge um Konflikt im Jemen schickt Dax auf Talfahrt

 
Die Furcht vor einem sich verschärfenden Konflikt in Nahost hat die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag getrübt. Bereits die US-Börsen hätten unter der Unsicherheit um eine mögliche Eskalation der Lage im Jemen gelitten, sagte ein Händler.
 
 
  Nachfrageeinbruch

Solarkonzern SMA rutscht tiefer in die Verlustzone

 
Der Nachfrageeinbruch vor allem in Deutschland und hoher Druck auf die Preise haben dem Solartechnikkonzern SMA im vergangenen Jahr tiefrote Zahlen eingebrockt.
 
 
Die Nacht
mit Andreas Grunwald
Nachricht schreiben
Wetter
5°C / 9°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1 2 km
Osnabrück - Münster
 
Weitere Nachrichten