Opfer ist angeblich ein weiterer US-Journalist

Entsetzen über zweites Enthauptungsvideo

 
Die Dschihadisten des Islamischen Staates haben ein weiteres Video mit einer Enthauptung veröffentlicht. Das Opfer ist angeblich ein zweiter US-Journalist. Großbritannien und Frankreich verurteilen die Tötung als "barbarisch".
 
 
  Berlin

Wirtschaft fürchtet Rezession wegen Putin

 
Die Chemie-Produktion und Autozulassungen gehen zurück. Die geplante Verschärfung der Russland-Sanktionen verunsichert zusätzlich.
 
 
  Medienbericht

Große Koalition: Spott und Unmut über von der Leyen

 
In der großen Koalition gibt es nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Unmut über Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Vize-Kanzler Gabriel soll sich spöttisch über die Ministerin geäußert haben.
 
 
  Kampf gegen IS

Obama schickt 400 weitere Soldaten in den Irak

 
Die USA schicken weitere 400 Soldaten in den Irak. Davon sollten 350 den Schutz der US-Botschaft in Bagdad verstärken, teilte John Kirby, Sprecher des Verteidigungsministeriums, am Dienstagabend mit. Insgesamt seien damit 820 Mann für den Schutz der Botschaftsgebäude abgestellt.
 
 
  Horst Seehofer

Götterdämmerung in München

 
Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer steht auch bei den Seinen nicht mehr im Zenit des Ansehens. Das Aus von Staatskanzlei-Chefin Christine Haderthauer lässt an Seehofers Fortüne zweifeln.
 
 
  Hamburg

Hamburger FDP-Chefin kehrt Partei den Rücken

 
Nach ihrem überraschenden Parteiaustritt hat die bisherige Hamburger FDP-Landesvorsitzende Sylvia Canel Kritik an Bundesparteichef Christian Lindner geübt. "Ich bin von ihm enttäuscht", sagte die 56-Jährige. Die Hamburger FDP-Vorsitzende war am Montag mit sofortiger Wirkung vom Landesvorsitz zurückgetreten und hatte ihren Parteiaustritt erklärt. In der FDP fehle es an Respekt, sozialer Empathie und Kompetenz, schrieb sie im Kurznachrichtendienst Facebook. Kommissarisch soll Dieter Lohberger, bisher einer von Canels Stellvertretern, die Hamburger FDP führen. Als mögliche Nachfolgerin Canels wird die Fraktionsvorsitzende Katja Suding gehandelt.
 
 
  Düsseldorf

NRW muss 3,2 Milliarden Euro an neuen Krediten aufnehmen

 
Höhere Beamtenbezüge und geringere Steuereinnahmen als erwartet schrauben die Neuverschuldung in Nordrhein-Westfalen nach oben. Statt 2,4 Milliarden sind für dieses Jahr nun 3,2 Milliarden Euro an neuen Krediten eingeplant. Einen entsprechenden Nachtragshaushalt hat das Landeskabinett gestern in Düsseldorf beschlossen.
 
 
  Berlin schadet der Wirtschaft mehr als Putin

 
So schnell kann's gehen: Zu Jahresanfang hatten sich die Forscher noch mit Wachstumsprognosen für Deutschland überboten. Nun geht es wieder abwärts. Das sagt viel über die Qualität der Vorhersagen, die Zunft kommt über Kaffeesatz-Lesen nicht hinaus. Zugleich wirkt die Weltpolitik: Die Ukraine-Krise ist in der Wirtschaft angekommen - in den Büchern der von Sanktionen betroffenen Unternehmen wie in den Köpfen aller Unternehmer. Unsicherheit ist Gift für Investitionen. Dass Wirtschaft zur Hälfte Psychologie ist, wusste schon Ludwig Erhard. An der fehlenden Nachfrage aus vielen Euro-Ländern spürt die Wirtschaft zudem, dass die Schuldenkrise nicht vorbei ist.
 
 
  Parlamentsgeschäftsführer will starken Mittelstand

Die Union sucht ihr Wirtschaftsprofil

 
Die Union im Bundestag soll nach dem Willen des Parlamentsgeschäftsführers Michael Grosse-Brömer (CDU) stärker auf das Wohlergehen der Wirtschaft setzen.
 
 
  Düsseldorf

NRW-Grüne: CDU muss rechte Flanke schließen

 
Nach dem Erfolg der Alternative für Deutschland (AfD) bei den sächsischen Landtagswahlen fordern die NRW-Landesvorsitzenden der Grünen, Sven Lehmann und Mona Neubaur, die CDU auf, ihre angeblich offene Flanke gegenüber der AfD vor den Wahlen in Thüringen und Brandenburg zu schließen. "Verstärkt die NRW-CDU rechtskonservative Positionen, um Wähler von der AfD zurückzugewinnen, verliert sie endgültig die Anschlussfähigkeit an das weltoffene Bürgertum. Damit würde sich die CDU weiter von einer möglichen Zusammenarbeit mit den Grünen entfernen." Armin Laschet, Chef der NRW-CDU, hatte sich für eine offensive Auseinandersetzung mit der AfD ausgesprochen.
 
 
Am Morgen
Nachricht schreiben
Wetter
9°C / 21°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A40 6 km
Dortmund - Essen
 
Weitere Nachrichten