Bundespräsidentenwahl am Sonntag

In Österreich könnte bald ein Rechtspopulist an der Spitze stehen

 
Die Österreicher wählen am Sonntag unter großer internationaler Beachtung einen neuen Bundespräsidenten. Für das Amt kandidieren der FPÖ-Politiker Norbert Hofer (45) und der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen (72). Erstmals wird damit ein Politiker aus den Reihen der Oppositionsparteien neuer Staatschef.
 
 
  Italien vor Verfassungsreferendum

Matteo Renzi drängt das Volk zum "Ja"

 
Regierungschef Matteo Renzi hat kurz vor dem schicksalhaften Verfassungsreferendum in Italien seine Landsleute noch einmal eindringlich zur Zustimmung aufgerufen.
 
 
  Bruch jahrzehntelanger US-Diplomatie

Donald Trump telefoniert mit Taiwans Präsidentin

 
Donald Trump ist noch nicht im Amt, da bricht er schon mit jahrzehntelanger US-Diplomatie: Der künftige Präsident hat mit Taiwans Staatschefin Tsai Ing Wen telefoniert ? und damit den Zorn Pekings riskiert.
 
 
  Sigmar Gabriel zu Rot-Rot-Grün

?Wir müssen Tabus ausräumen?

 
SPD-Chef Gabriel will nicht wieder mit der Union regieren. Im Gespräch mit unserer Redaktion sprach er über die K-Frage in seiner Partei, die kulturelle Spaltung des Landes, Steuerfragen und neue Vaterfreuden.
 
 
  Präsidentschaftswahlkampf

Frankreich steht vor einem Neuanfang

 
Innerhalb von nur zehn Tagen haben gleich drei Schwergewichte der französischen Politik aufgegeben, darunter ein amtierender Staatspräsident. Der Präsidentschaftswahlkampf dürfte jetzt noch turbulenter werden.
 
 
  Der Irrtum vom Sieg der Demokratie

 
Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus schien die Demokratie als endgültiger Gewinner aus dem Kampf der Ideologien hervorgegangen zu sein. Doch jetzt lässt sich ein herber Bedeutungsverlust beobachten - selbst in gefestigten Demokratien.
 
 
  Berlin

Gabriel: Große Koalition vermeiden

 
SPD-Chef Sigmar Gabriel will nicht wieder mit der Union regieren. Das Verhältnis zur Linken möchte er entkrampfen. Zur Frage nach dem Kanzlerkandidaten räumt er indirekt ein, dass sie entschieden ist.
 
 
  Sigmar Gabriel (spd)

"K-Frage nicht ohne Kraft"

 
Für das Interview steigen wir mit SPD-Chef Sigmar Gabriel am Berliner Hauptbahnhof in den Zug nach Braunschweig. Es ist Mittwoch. Wann immer es geht, fährt Gabriel mittwochnachmittags heim nach Goslar und holt seine Tochter Marie von der Kita ab.
 
 
  Streit mit IWF

Schäuble lehnt Schuldenerlass für Athen ab

 
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bleibt im Streit mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über einen signifikanten Schuldenerlass für Griechenland hart. Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) arbeite "derzeit an der Umsetzung der kurzfristigen Maßnahmen", wie einer Verlängerung der Kreditlaufzeiten und Zinserleichterungen für Griechenland, heißt es in der Antwort des Finanzministeriums auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion.
 
 
  Stichwort

Basta un Sì

 
Ein fehlender Buchstabe könnte Italiens Premierminister Matteo Renzi den Job kosten. Auf Briefen, die bei etwa vier Millionen Auslandsitalienern für ein "Ja" beim morgigen Referendum über eine Verfassungsreform werben sollen, ist nämlich eine falsche Internetadresse angegeben.
 
 
Am Wochenende
mit Michael Neubert
Nachricht schreiben
Wetter
-4°C / 5°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten