Flüchtlingskrise

Cameron: Großbritannien nimmt mehr Flüchtlinge auf

 
Wegen der Flüchtlingskrise liegen die Nerven blank - nicht nur bei den verzweifelten Ankömmlingen. Außenminister Steinmeier mahnt Europa, sich nicht entzweien zu lassen.
 
 
  Flüchtlinge in Europa

Tschechien und Slowakei schlagen Flüchtlings-Korridor vor

 
Tschechien und die Slowakei haben die Einrichtung eines Korridors für syrische Flüchtlinge zwischen Ungarn und Deutschland vorgeschlagen. Beide Länder könnten einen Bahn-Korridor für syrische Flüchtlinge auf dem Weg von Ungarn nach Deutschland einrichten, wenn Berlin und Budapest zustimmten.
 
 
  Altkanzler

Helmut Schmidt bleibt wohl bis Mitte der Woche in Klinik

 
Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) muss nach der Entfernung eines Blutgerinnsels im rechten Bein voraussichtlich noch bis Mitte kommender Woche im Krankenhaus bleiben. "Es geht ihm gut", hieß es aber am Freitag aus Krankenhauskreisen.
 
 
  Flüchtlinge

Ungarn verschärft Gesetze gegen Einwanderer

 
Im Eilverfahren hat Ungarn seine Gesetze gegen Einwanderer verschärft. Das Parlament in Budapest verabschiedete am Freitag mit großer Mehrheit ein von der Regierung von Viktor Orban vorgelegtes Gesetzespaket, das den Einsatz von Soldaten an den Grenzen erleichtert.
 
 
  Bundesarbeitsministerin

Nahles: jährlich 20.000 Westbalkan-Bürgern Arbeit ermöglichen

 
Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat das deutsche Asylsystem heftig wegen hoher Hürden für die Integration von Flüchtlingen kritisiert. Unterdessen will Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) Bürgern aus Westbalkan-Ländern wie Albanien, Bosnien oder Kosovo den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern.
 
 
  Flüchtlinge

Deutschland verdoppelt Flüchtlingshilfen für Griechenland

 
Deutschland greift Griechenland bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation finanziell stärker unter die Arme. Das Auswärtige Amt verdoppelt die Mittel für humanitäre Hilfe in Griechenland durch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Rotkreuz-Bewegung auf 2,4 Millionen Euro.
 
 
  Netzentwicklungsplan der Bundesnetzagentur

Verkürzung von Süd-Ost-Link-Stromtrasse in Bayern möglich

 
Eine Verkürzung der umstrittenen neuen Süd-Ost-Link-Stromleitung innerhalb von Bayern wäre nach Einschätzung der Bundesnetzagentur unter bestimmten Voraussetzungen technisch machbar. Das teilte die Behörde am Freitag in Bonn bei der Vorstellung ihres jährlich aktualisierten Netzentwicklungsplans mit.
 
 
  Treffen der Wirtschaftsmächte

China beschäftigt G20

 
Intensive Diskussionen, aber keine öffentlichen Mahnungen an China: Die Finanzminister und Notenbankchefs der Top-Wirtschaftsmächte werden intensiv die Konjunkturflaute der zweitgrößten Volkswirtschaft beleuchten. Alarmierende Worte sind aber nicht zu erwarten.
 
 
  Aylan

Die Rekonstruktion einer gescheiterten Flucht

 
Wer war Aylan, der leblos an einem Strand in der Türkei gefunden wurde? Sein Vater berichtet von der gescheiterten Flucht seiner Familie. Unter Tränen appelliert er: "Lasst dies das letzte Mal sein!"
 
 
  Flüchtlingskrise

30 Bootsflüchtlinge vor libyscher Küste vermisst

 
Erneutes Flüchtlingsdrama vor der libyschen Küste. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Integration sind am Donnerstag vermutlich 30 Menschen im Mittelmeer ertrunken. 91 Menschen konnten gerettet werden.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 16°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1 8 km
Münster - Bremen
 
Weitere Nachrichten