Salafist verlegt Wohnsitz

Pierre Vogel wohnt jetzt in Hamburg

 
Der Salafisten-Prediger Pierre Vogel (36) hat jetzt einen Wohnsitz in Hamburg. Der Islamist sei seit Dienstag im Stadtteil Wilhelmsburg gemeldet und habe dort eine Wohnung angemietet.
 
 
  Bundesdatenschutzbeauftragte

Voßhoff kritisiert Pläne zur Antiterrordatei

 
Wieder Streit um die Antiterrordatei: Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff (CDU) und die Opposition halten die geplanten Änderungen an der Datensammlung für ungenügend.
 
 
  US-Schauspielerin

Zoe Saldana bekommt ein Kind

 
Die US-Schauspielerin Zoe Saldana (36) ist schwanger. Das berichtete der "Hollywood Reporter" am Mittwoch unter Berufung auf einen Sprecher der Schauspielerin.
 
 
  Gefragt beim Schönheitschirurgen

Die beliebtesten Körperteile der Promis

 
In den USA sind Schönheits-OPs Alltag. Als Vorbild dienen oftmals Stars. Bitte einmal Kardashians Po und dazu die Nase von Jennifer Lawrence. Hier die beliebtesten Körperteile der Stars.
 
 
  Taifun Matmo wütet vor Ort

47 Tote nach Bruchlandung auf Taiwan

 
Ein tragisches Unglück erschüttert Taiwan: Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeugs inmitten eines Taifuns sind 47 Menschen gestorben.
 
 
  Prozess geht weiter

Mollath-Anwalt wechselt vom Wahl- zum Pflichtverteidiger

 
Die beiden Wahlverteidiger des aus der Psychiatrie entlassenen Nürnbergers Gustl Mollath haben am Mittwoch völlig überraschend ihr Mandat niedergelegt.
 
 
  Sierra Leone

Chef-Virologe infiziert sich mit Ebola

 
Der medizinische Leiter im Kampf gegen Ebola in Sierra Leone hat sich mit dem Virus infiziert.
 
 
  Mord an Achtjährigem in Freiburg

Fall Armani: Zeugin will Schreie gehört haben

 
Eine Frau hat nach Polizeiangaben ausgesagt, am Sonntagabend drei Schreie in der Nähe des Spielplatzes gehört zu haben, auf dem der kleine Armani an dem Abend zuletzt gesehen wurde.
 
 
  Migräne, müde, sehr beschäftigt

Mann listet Sex-Ausreden seiner Frau auf

 
Das Thema ist ein klischeereicher Klassiker zwischen den Geschlechtern: Weil sie nicht will, vertröstet sie den liebestollen Mann mit Ausreden. Für Aufsehen im Netz sorgt nun eine kuriose Tabelle.
 
 
  Große Moschee in Mekka

Taschendiebin macht rund 20.000 Euro Beute

 
Die Große Moschee von Mekka hat einer Taschendiebin zumindest vorübergehend reichen irdischen Segen gebracht: Kriminalbeamte fanden im Hotelzimmer der Frau Bargeld in unterschiedlichen Währungen, einen Laptop, Mobiltelefone, Armbanduhren und Schmuck im Gesamtwert von rund 20.000 Euro, wie die Zeitung "Arab News" meldet.
 
 
Am Abend
Nachricht schreiben
Wetter
17°C / 28°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A3 6 km
Frankfurt - Oberhausen
 
Weitere Nachrichten