Nachrichten vom 20.02.2017

Schwerer Unfall in Wülfrath

Zwei Schwerverletzte und 12.500 Euro Sachschaden

Heute hat es in Wülfrath einen schweren Unfall gegeben und zwar auf der Straße "Zur Fliethe". Eine 40-Jährige hat in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto verloren, heißt es von der Polizei. Als das Auto in den Gegenverkehr geraten war, prallte es mit dem PKW einer weiteren Frau zusammen. Das Auto der 40-Jährigen überschlug sich dabei und landete in einem Gebüsch neben der Straße. Beide Fahrerinnen sind nach dem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizei sei bei dem Unfall ein Schaden von über 12.000 Euro entstanden.
 
 

Leverkusener Rheinbrücke

Vorbereitende Bauarbeiten dürfen beginnen

An der maroden Leverkusener Rheinbrücke dürfen ab heute vorbereitende Bauarbeiten beginnen. Zuerst sollen dort Bäume gefällt werden. Das hat das Bundes-verwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Mehrere Leverkusener Bürgerinitiativen hattten dagegen geklagt. Sie wollten den Bau der neuen A1-Brücke verzögern, weil mehrere Grundpfeiler auf einer ehemaligen Mülldeponie errichtet werden sollen. Sie befürchten, dass krebserregende Schwermetalle freigesetzt werden könnten. Die fast 50 Jahre alte derzeitige Rheinbrücke ist marode. Die Brücke dürfen keine Fahrzeuge mehr passieren, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen. Eine entsprechende Schranke sorgt immer wieder für Staus auf der Strecke. Laut Planungen soll das erste Teilstück der neuen Rheinbrücke bis zum Jahr 2020 fertiggestellt sein.
 
 

Überfall zwischen Düsseldorf und Ratingen

20-Jährige in S6 bestohlen

In einem Zug der S6 ist eine junge Ratingerin am Wochenende mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Laut Polizei war die 20-Jährige am frühen Samstagmorgen mit dem Zug von Düsseldorf nach Ratingen unterwegs. Dann ist sie von einem Unbekannten überfallen worden. Der Mann habe ihr Smartphone gestohlen. In Ratingen-Ost soll er aus der Bahn geflüchtet sein, so die Polizei.

So beschreibt die Geschädigte den Räuber:

- männlich

- südländisch bzw. nordafrikanisch wirkendes Erscheinungsbild

- sprach wenige Worte mit ausländischem Dialekt

- ca. 40 Jahre alt

- ca. 185 bis 190 cm groß

- schmale Statur

- schwarze Haare, Dreitagebart

- bekleidet mit schwarzer Steppjacke.
 
 

Ratingen/Düsseldorf

AfD-Jugend will sich in Ratingen versammeln

Nachdem Heiligenhaus als Treffpunkt ausfällt, will sich der Nachwuchs der AfD morgen Abend in Ratingen versammeln. Das hat die Nachwuchsorganisation der AfD jetzt auf ihrer Facebookseite bekanntgegeben. Wo genau das Treffen stattfinden wird, wurde noch nicht gesagt. Die Organisation "Mettmann gegen Rechts" hat Proteste gegen das AfD-Treffen angekündigt.
 
 

Düsseldorf

Eröffnung der Wehrhahnlinie jährt sich - Zahl der Fahrgäste gestiegen

Heute genau vor einem Jahr (20.02.2016) ist die Düsseldorfer Wehrhahn-Linie in Betrieb genommen worden. Die Stadt Düsseldorf und die Rheinbahn ziehen eine positive Bilanz. Nachdem die Zahl der Fahrgäste zuletzt zurück gegangen war, ist sie seit Start der rund dreieinhalb Kilometer langen Wehrhahn-Linie wieder gestiegen. Nach Angaben der Rheinbahn haben die Fahrgastzahlen auf den neuen U-Bahn-Strecken im Jahresdurchschnitt um bis zu 20 Prozent zugelegt. Das aber nicht sofort, sondern im Laufe des Jahres. Dem Start der Wehrhahn-Linie gingen viele Baustellen voraus - nicht nur in Düsseldorf, sondern auch in Ratingen. Sie ist die einzige Stadt im Kreis Mettmann, in der noch eine Straßenbahn fährt. Auch hier mussten die Gleise erneuert werden, damit die neuen Bahnen fahren können. Und: Aus der Linie 712 wurde die "U72". Den Abschied "ihrer 712" hatten die Ratinger ein wenig zelebriert und sich auf ihrer letzten Fahrt als "712" von ihr verabschiedet.
 
 

Düsseldorf

Schiffshavarie auf dem Rhein

Auf dem Rhein bei Düsseldorf ist ab frühen Abend ein Frachtschiff in Havarie geraten. Das mit 1700 Tonnen Kies beladene Schiff ist in Höhe Reisholz auf dem Rhein leckgeschlagen. Noch zur Stunde ( 6:00 Uhr ) ist die Feuerwehr dabei Wasser aus dem Frachter zu pumpen. Gefahr, dass das Schiff sinkt, drohe nicht, heißt es. Menschen wurden nicht verletzt. Der genaue Grund für die Havarie ist zur Stunde noch unklar.
 
 
Am Morgen
mit Robin Lammerschop und Jenny Düe
Nachricht schreiben
Wetter
8°C / 11°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 19:30h (20.2.2017)