Nachrichten vom 23.07.2016

Düsseldorf/Kreis Mettmann

Nach Anschlag in München - Polizei in der Region ist sehr wachsam

Nach dem Anschlag von München ist auch die Polizei bei uns in der Region sehr sensibel. Zur Rheinkirmes in Düsseldorf wurden gestern Abend die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Mehr Beamte seien unterwegs gewesen und sie hätten schwere Waffen getragen, so eine Polizeisprecherin. Ob das heute erneut so gemacht werde, stünde noch nicht fest. Das sei auch abhängig von den Ermittlungen in München. Von der Polizei im Kreis Mettmann heißt es: Man sei wie schon in den letzten Wochen wachsam und gehe Meldungen aus der Bevölkerung nach.
 
 

Düsseldorf

Nach Polizeieinsatz am Hauptbahnhof - keine Hinweise auf Vergiftungen

Ein ominöser Post-It Zettel hat gestern Nachmittag für einen großen Polizeieinsatz am Düsseldorfer Hauptbahnhof gesorgt. Ergebnisse darüber, welche Substanz auf dem Klebezettel war, gibt es bisher noch nicht. Nichts deute auf Vergiftungen hin, sagte uns eine Polizeisprecherin. Eine Frau hatte am Bahnhof in Düsseldorf den Klebezettel auf ihrem Rucksack bemerkt und ihn abgenommen. Auch ein Bahnmitarbeiter berührte ihn. Danach klagten beide über starkes Kribbeln und Krämpfe in der Hand. Beiden geht es aber wieder gut.
 
 

Düsseldorf/Kreis Mettmann

Polizei sagt: keine konkrete Gefährdung für die Region

Nach dem Anschlag von München hat gestern Abend auch die Polizei in Düsseldorf die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Zum Feuerwerk auf der Rheinkirmes waren deutlich mehr Polizisten im Einsatz als ursprünglich geplant. Es gebe aber keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung in Düsseldorf, so die Polizei.
Auch die Beamten im Kreis Mettmann sind sensibilisiert. Man sei, wie schon in den letzten Wochen, wachsam und gehe Meldungen aus der Bevölkerung nach, so ein Polizeisprecher.
 
 
Am Wochenende
mit Kevin Zimmer
Nachricht schreiben
Wetter
17°C / 25°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 11:30h (23.7.2016)