27.11.2014

Kreis Mettmann/Region

Festnahmen nach erpresserischem Menschenraub

 
Wegen dem Verdacht des erpresserischen Menschenraubs hat die Polizei mehrere Personen in Düsseldorf, Wuppertal und Mettmann verhaftet. Wie jetzt bekannt wurde, hat die Polizei im Vorfeld intensiv ermittelt und verdächtige Wohnungen durchsucht. Hierbei kamen auch Spezialeinheiten zum Einsatz. Die Verdächtigen sollen einen Mann verschleppt, mehrere Tage misshandelt und ausgeraubt haben. Die Polizei hat mehrere Verdächtige in Mettmann, Düsseldorf und Wuppertal verhaftet. Ihnen wird erpresserischer Menschenraub vorgeworfen. Sie sollen einen Mann verschleppt, mehrere Tage misshandelt und ausgeraubt haben. Bei der Aktion sind Spezialeinheiten der Polizei zum Einsatz gekommen.
News druckendrucken
 


Velbert

Heute entscheidet sich ob es ein zweites Bürgerbegehren gegen die Sekundarschule gibt

 
Ob in Velbert-Neviges ein Bürgerbegehren gegen die Sekundarschule startet, wird sich heute Abend entscheiden. Dann kommt die Initiative "Pro-Realschule" zusammen. Die hatte bereits einen Antrags-Entwurf für das zweite Bürgerbegehren eingereicht. Eine endgültige Entscheidung wird aber erst ab 20 Uhr fallen. Sollte das Bürgerbegehren durchkommen, könnte es in Zukunft keine weiterführende Schule in Neviges geben, warnt auch die CDU.
News druckendrucken
 


Kreis Mettmann

16.802 Menschen im Kreis Mettmann ohne Job

 
Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 16.000 auf 2,717 gesunken. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,3 Prozent. Im Kreis Mettmann ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken. Sowohl im Vormonats,- als auch im Vorjahresvergleich. Nach Angaben der Agentur für Arbeit Kreis Mettmann sind aktuell 16.802 Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,6 Prozent und ist damit leicht gesunken.
News druckendrucken
 


A46/Anschlussstelle Hilden

Heute Sperrung in der Anschlussstelle Hilden auf der A46

 
Autofahrer müssen sich heute für ein paar Stunden auf eine gesperrte Abfahrt auf der A46 einstellen. Die Landesbehörde Straßen NRW sperrt von 10 bis 15 Uhr in der Anschlussstelle Hilden die Abfahrt von der A46 aus Wuppertal kommend. In den fünf Stunden sollen dort Fahrbahnschäden ausgebessert werden. Kommenden Dienstag und Mittwoch wird die Abfahrt in der Anschlussstelle Hilden deswegen noch einmal gesperrt - dann auch wieder von 10 bis 15 Uhr. Eine Umleitung führt über das Kreuz Hilden.
News druckendrucken
 


Ratingen

Wohnungsbrand: 56-Jähriger schwer verletzt, zwei Hunde und zwei Papageien tot

 
Bei einem Brand am Abend in Ratingen-Süd ist ein 56-Jähriger schwer verletzt worden. Zwei Hunde und zwei Papageien starben. Das Feuer war in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses auf der Fliedner Straße ausgebrochen, heißt es von der Polizei. Als die Feuerwehr eintraf schlugen meterhohe Flammen aus zwei Fenstern. Das Feuer drohte sich auf eine weitere Wohnung auszubreiten. Der Mieter der Brandwohnung habe sich mit knapper Not und Hilfe eines Paketboten ins Freie retten können, heißt es von der Feuerwehr. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Sowohl die Brandwohnung, als auch weitere Wohnungen in dem Haus sind zum Teil unbewohnbar. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt.
News druckendrucken
 


Mettmann

Jugendhilfeausschuss spricht über Kita-Situation

 
Der Jugendhilfeausschuss in Mettmann spricht heute unteranderem über die Kita-Situation in der Stadt. Dabei wird der Fachbereich eine Zwischenbilanz präsentieren. Und die ist recht positiv. Seit dem letzten Sommer haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz: Die Kommunen müssen also für ausreichend Betreuung sorgen. In Mettmann scheint das zu funktionieren. In verschiedenen Kitas wurden weitere Betreuungsgruppen eingerichtet, am Goldberg entsteht aktuell eine neue Kita mit mindestens 55 Plätzen. Für Kinder über drei Jahre stehen in Mettmann im nächsten Jahr voraussichtlich 910 Plätze zur Verfügung. Und auch bei der U3 Betreuung reichen die Plätze für das kommende Jahr aus - auch wenn nur knapp.
News druckendrucken
 


Ratingen

Ratinger Verwaltung heute nur eingeschränkt erreichbar

 
Heute sind die Mitarbeiter der Ratinger Verwaltung nur eingeschränkt erreichbar. Grund ist eine Personalversammlung, heißt es von der Stadt Ratingen. Die Verwaltung hat dann nur noch von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Für die städtischen Kindergärten habe man eine besondere Regelung getroffen, heißt es von der Stadt. die betroffenen Eltern seien bereits über die Notdienstregelung informiert worden.
News druckendrucken
 


Der Bürgerfunk
Nachricht schreiben
Wetter
5°C / 9°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A3 4 km
Frankfurt - Oberhausen
 
 
Weitere Nachrichten
 
Lokalnachrichten hören
  • 19:30h (27.11.)
     
  • 18:30h (27.11.)
     
  • 17:30h (27.11.)
     
  • 16:30h (27.11.)
     
  • 15:30h (27.11.)
     
  • 14:30h (27.11.)
     
  • 13:30h (27.11.)
     
  • 12:30h (27.11.)
     
  • 11:30h (27.11.)
     
  • 10:30h (27.11.)