11.02.2016

Sanierung des Aquazoos dauert länger und wird teurer

 
Die Sanierung des Aquazoos und Löbbecke Museums in Düsseldorf wird deutlich teurer als geplant und länger dauern. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Gegenüber der letzten Kostenschätzung vom Juni 2015 werde die Sanierung voraussichtlich weitere 3,3 Millionen Euro kosten. Dies habe eine Überprüfung des Bauprojekts ergeben. Die Sanierung wird somit jetzt mit 18,8 Millionen Euro veranschlagt. Zweieinhalb Jahre hat der Aquazoo schon geschlossen - und wer den Zoo besuchen möchte, wird sich noch länger als erwartet gedulden müssen. Die Wiedereröffnung ist inzwischen für März kommenden Jahres geplant.
News druckendrucken
 


Ratinger Polizist rettet Hund vor dem Ertrinken

 
Mit einem Sprung in den Ratinger Angerbach hat ein Polizist gestern einen Hund vor dem Ertrinken gerettet. Der Beamte und eine Kollegin hatten das Tier scheinbar herrenlos im Bereich der Cromforder Allee herumlaufen sehen. Sie hatten dann beobachtet, wie der Hund in den zurzeit Hochwasser führenden Bach stürzte. Sofort war der 24-jährige Polizeibeamte in voller Montur ins Wasser gesprungen. Ihm war es gelungen, das total erschöpfte Tier wieder an Land zu bringen. Kurze Zeit später erschien die 66-jährige Hundebesitzerin. Sie hatte ihren Hund beim Spaziergang im Park aus den Augen verloren.
News druckendrucken
 


Ratinger Politiker sagt: Zuschüsse zu den Flüchtlingskosten gehen am aktuellen Bedarf einiger Städte weit vorbei

 
Die Zuschüsse vom Land zu den Flüchtlingskosten gehen am aktuellen Bedarf einiger Städte weit vorbei. Das hat der Ratinger Landespolitiker Wilhelm Droste jetzt an den Beispielen Ratingen und Heiligenhaus ausgerechnet. Angesichts der aktuellen Zahl an Asylbewerbern müsste Heiligenhaus gut eine halbe Million Euro und Ratingen sogar gut 1,7 Millionen Euro mehr bekommen, so Droste. Grund sei, dass das Land für die vereinbarte Flüchtlingspauschale die Zahl an Asylbewerber in den Städten aus Oktober vergangenen Jahres zu Grunde legt. Die aktuellen Zahlen fielen deutlich größer aus. Landesweit würden Kommunen für insgesamt 35.000 Flüchtlinge keine einzigen Cent vom Land sehen.
News druckendrucken
 


Am Morgen
mit Robin Lammerschop & Julia Drexler
Nachricht schreiben
Wetter
3°C / 7°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
 
Weitere Nachrichten