27.05.2016

Bauarbeiten auf der A3: Es kommt zu Verkehrsbehinderungen

 
Morgen (Samstag, 7-15 Uhr) wird es eng auf der A3 in Richtung Oberhausen. Ab 7 Uhr stehen zwischen Hilden und Mettmann jeweils nur zwei Fahrstreifen zu Verfügung. Außerdem wird die Ausfahrt Mettmann in Richtung Oberhausen gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Grund für die Sperrung ist ein Fahrbahnschaden entlang der Baustelle. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 15 Uhr, heißt es vom Landesbetrieb Straßen NRW.
News druckendrucken
 


Stadtfest Monheim: viele Sperrungen in der City

 
Heute startet in Monheim das Stadtfest. Dadurch kommt es zu zahlreichen Straßensperrungen in Innenstadtbereich. Heute (Freitag) wird ab 7 Uhr die Krischerstraße bis Lindenstraße gesperrt. Ab dem Nachmittag (16 Uhr) kommt es dann dort noch zu zusätzlichen Sperrungen aufgrund des Gänseliesellaufs. Morgen werden dann mehr Bereiche in der Innenstadt betroffen sein.

Freitag, 27. Mai, 7 Uhr: Krischerstraße bis Lindenstraße
Freitag, 27. Mai, 16-22 Uhr: zusätzliche Sperrung aufgrund des Gänseliesellaufs
Samstag, 28. Mai, Tagesbeginn: Alte Schulstraße; Poststraße bis Biesenstraße; Krummstraße von Im Blumelshof/Biesenstraße bis Neustraße; Franz-Boehm-Straße, Fußgängerzone Rathausplatz/Neustraße/Heinestraße
Sonntag, 29. Mai: Alte Schulstraße

Im gesamten Veranstaltungsgelände gilt Parkverbot.
News druckendrucken
 


Für Wirte ist es teuer, wenn sie draussen Sitzplätze anbieten

 
Wirte müssen in einigen Städten bei uns besonders tief in die Tasche greifen, wenn sie ihre Tische auf öffentliche Plätze stellen wollen. Der Bund der Steuerzahler hat jetzt rund 60 Städte verglichen. Spitzenplätze gab es für Wuppertal und Düsseldorf. In dem Ranking belegt Wuppertal Platz zwei, Düsseldorf kommt auf den dritten Platz. In beiden Städten müssen Gastwirte über 1.000 Euro für die Nutzung von öffentlicher Fläche zahlen. Nur Bonn war teurer. Auch Ratingen und Essen landen im oberen Mittelfeld. Der Bund der Steuerzahler fordert, dass die Städte die Gebühren abschaffen. Durch die Tische vor den Cafés würden schließlich mehr Menschen in die Innenstädte gelockt. Dadurch würden auch die Städte profitieren.
News druckendrucken
 


Düsseldorf braucht mehr Unterkünfte für Flüchtlinge

 
Düsseldorf braucht mehr Unterkünfte für Flüchtlinge. Jetzt wurden zwei neue Unterkünfte angemietet. Ab heute werden Flüchtlinge im ehemaligen Finanzamt an der Roßstraße untergebracht. Bisher nutzte das Land das Gebäude als Notunterkunft. Jetzt hat die Stadt die Einrichtung dauerhaft übernommen. Dort sollen bis zu 270 Menschen unterkommen. Insbesondere für Flüchtlinge, die schon länger in Traglufthallen leben müssen, sei das eine Verbesserung, heißt es aus Düsseldorf. Gleichzeitig werden es auch an der Itterstraße in Düsseldorf neue Unterkünfte bezogen. Hier hat die Stadt zwei Leichtbauhallen angemietet. Dort können noch einmal knapp 290 Asylsuchende unterkommen. Die Miete für die Gebäude an der Itterstraße beläuft sich auf insgesamt 2,3 Millionen Euro. Zurzeit werden der Stadt wöchentlich rund 175 Flüchtlinge zugewiesen, heißt es aus Düsseldorf.
News druckendrucken
 


Überfälle vor allem auf Seniorinnen im Düsseldorfer Norden

 
17 Überfälle in den letzten fünf Wochen. Immer wieder werden im Düsseldorfer Norden Seniorinnen ausgeraubt. Die Polizei spricht von einer Serie und rät vor allem älteren Damen zur Vorsicht. Sie sollen auf der Straße keinen sichtbaren Schmuck oder Handtaschen tragen. Die Täter agieren sehr schnell und reißen den Seniorinnen zum Beispiel Ketten vom Hals. In mehreren Fällen haben sie sich durch einen Vorwand Zutritt in die Wohnungen der Frauen verschafft. Seit dem 20. April kommt es immer wieder zu ähnlichen Taten. Die Polizei fahndet nach den Tätern und will in den nächsten Tagen Phantombilder einiger Tatverdächtiger veröffentlichen.
News druckendrucken
 


Stadtfest Monheim: viele Sperrungen in der City

 
Heute startet in Monheim das Stadtfest. Dadurch kommt es zu zahlreichen Straßensperrungen in Innenstadtbereich. Heute wird ab 7 Uhr die Krischerstraße bis Lindenstraße gesperrt. Ab dem Nachmittag (16 Uhr) kommt es dann dort noch zu zusätzlichen Sperrungen aufgrund des Gänseliesellaufs. Morgen werden dann mehr Bereiche in der Innenstadt betroffen sein.

Freitag, 27. Mai, 7 Uhr: Krischerstraße bis Lindenstraße
Freitag, 27. Mai, 16-22 Uhr: zusätzliche Sperrung aufgrund des Gänseliesellaufs
Samstag, 28. Mai, Tagesbeginn: Alte Schulstraße; Poststraße bis Biesenstraße; Krummstraße von Im Blumelshof/Biesenstraße bis Neustraße; Franz-Boehm-Straße, Fußgängerzone Rathausplatz/Neustraße/Heinestraße
Sonntag, 29. Mai: Alte Schulstraße

Im gesamten Veranstaltungsgelände gilt Parkverbot.
News druckendrucken
 


Am Wochenende
mit Susanne Makarewicz
Nachricht schreiben
Wetter
12°C / 22°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
 
Weitere Nachrichten