21.10.2014

Mettmann

Wasserschaden behoben, Straße für Anwohner frei

 
Die Elberfelder Straße in Mettmann im Bereich Schöllersheider Straße ist für Anlieger wieder frei. Das haben die Stadtwerke Düsseldorf gemeldet. Der Wasserschaden ist behoben, die Straße muss aber neu asphaltiert werden.
Ab Morgen früh soll sie wieder für den gesamten Verkehr frei sein.
Die Elberfelder Straße verbindet in dem Bereich Mettmann mit dem Südring Richtung Wuppertal. Die betroffenen 7 Häuser haben inzwischen wieder Wasser.
News druckendrucken
 


Hilden

Seniorin angefahren und geflüchtet

 
Gestern Nachmittag haben Zeugen einen Unfall in Hilden mit Fahrerflucht beobachtet. Gegen kurz nach 15 Uhr war auf der Kalstertstraße ein blauer Mazda Kombi unterwegs, der auf einen Forstweg fahren wollte. Der Fahrer hat dabei die Kontrolle verloren und ist erst gegen eine Wand geprallt, bevor er eine 77-jährige Dame angefahren hat. Die Frau hat sich dabei schwer verletzt. Der Fahrer soll die Seniorin einfach liegen gelassen haben. Das völlig demolierte Fahrzeug hat er an der Straße "Am Heidekrug" stehen gelassen. Seine Identität ist noch unklar. Die Polizei Hilden bittet um Mithilfe.
News druckendrucken
 


Hilden

Stadtmitarbeiter klagt gegen Kündigung

 
Ein unter Korruptionsverdacht stehender Mitarbeiter der Stadt Hilden wehrt sich vor Gericht gegen Kündigungen seines Arbeitsvertrages. Er habe sich wegen seiner Spielsucht nicht unter Kontrolle gehabt, argumentierte der Kläger nach Angaben einer Gerichtssprecherin. Wegen einer Dienstvereinbarung für Suchtkranke hätte ihm nicht sofort gekündigt werden dürfen.
Der Kläger war 23 Jahre lang im Ordnungsamt beschäftigt. Er soll Gebühren von Gastwirten, etwa für die Aufstellung von Spielautomaten, in die eigene Tasche gesteckt haben. Gegen ihn wird wegen Betruges, Untreue und Bestechlichkeit ermittelt. Der Schaden wird auf mehr als 100 000 Euro geschätzt.
News druckendrucken
 


Heiligenhaus

Ratinger Straße Thema im Verkehrsausschuss

 
Die Ratinger Straße in Heiligenhaus ist heute eine der Themen im Heiligenhauser Verkehrsausschuss (18h). Es geht um die Frage wie stark belastbar die Strecke durch die Hofermühle ist, wie die Verkehrssituation im Allgemeinen dort aussieht und ob ein Ausbau möglich ist. Diese Fragen kommen alle im Zuge des geplanten Ausbaus der A44 auf. Im Zuge des Ausbaus muss auf der vielbefahrenen Straße mit zusätzlichem Baustellenverkehr gerechnet werden. Dabei ist die Ratinger Straße gerade im Bereich der Senke ein Nadelör. Immer wieder kommt es in dem engen Kurvenbereich zu brenzligen Situationen - dann, wenn sich in der Tempo 50-Zone LKW oder Busse entgegen kommen. Gerade ortsfremde LKW-Fahrer scheinen mit der Verkehrssituation oft überfordert zu sein, weichen auf den schmalen Bürgersteig aus oder bremsen abrupt ab. Im Ausschuss soll geklärt werden, ob und wie sich die Situation verbessern lässt.
News druckendrucken
 


Monheim

Inklusionsbericht nach Umfrage fertig

 
Die Ergebnisse einer Umfrage in Monheim sollen dabei helfen, die Chancengleicheit und das Zusammenleben der Menschen in der Stadt zu verbessern. Rund 300 Monheimer haben sich an der Umfrage beteiligt. Darin geht es zum Beispiel um Bildungsangebote und Vereine in Monheim. Laut Auswertung der ausgefüllten Fragebögen sehen viele Monheimer in ihrer Stadt Behinderte, Migranten, Senioren und Arbeitslose als benachteiligt an. Mithilfe der Antworten hat die Stadt einen umfassenden Bericht zur sogannten "Inklusion" in Monheim erstellt. Dieser kann auf der Homepage der Stadt heruntergeladen werden.



  Den Link finden Sie hier
News druckendrucken
 


Mettmann

Infoveranstaltung für Förderprogramm

 
Die Stadt Mettmann möchte ein Förderprogramm umsetzen, damit die Innenstadt schöner wird. Das heißt Umgestaltungen an Gebäuden, Gehwegen oder Straßen können von der Stadt finanziell unterstützt werden. Wie das genau geht, will die Stadt Bewohnern, Grundstücksbesitzern und Einzelhändlern der City bei einer Infoveranstaltung erklären. Die findet heute Abend um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Freiheitsstraße statt. Die Stadt bittet um eine kurze Anmeldung über Email an poeppelmann@junker-kruse.de.



  Weitere Infos finden Sie hier
News druckendrucken
 


Velbert

Stadt warnt vor BBI Reklam

 
Aktuell werden viele Velberter Unternehmen von einer Firma angeschrieben, um eine Anzeige in der Broschüre "Bürgerinfo" zu veröffentlichen. Davor warnt die Stadt Velbert. Das Unternehmen BBI Reklam arbeite weder mit der Stadt zusammen, noch sei es berechtigt, eine solche Infobroschüre herauszugeben. Die Stadt Velbert warnt: Sobald Unternehmen das erhaltene Schreiben zurück faxen, habe man einen Vertrag für ein Jahr abgeschlossen.
News druckendrucken
 


Kreis Mettmann

Einbrecher waren am Wochenende aktiv

 
Am Wochenende waren Diebe in neun unserer zehn Städte im Kreis Mettmann aktiv. Allein aus Ratingen meldet die Polizei sechs Einbrüche. In Hilden waren es vier. Diese Woche läuft die landesweite Aktion zum Schutz vor Einbrechern. Die Polizei berät in den Städten des Kreises in Fußgängerzonen und auf Marktplätzen mit Infoständen vor Ort.


   http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/2857483/pol-me-aktionswoche-riegel-vor-sicher-ist-sicherer-vom-20-10-26-10-2014-kreis-mettmann-1410109
News druckendrucken
 


Hilden

Hildens Feuerwehrchef ist aus dem Koma erwacht

 
Nach dem verheerenden Großbrand Mitte September in Hilden ist Feuerwehrchef Bernhard Janeck aus dem Koma erwacht. Sein Zustand sei stabil und er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr, heißt es von Hildens Bürgermeisterin Birgit Alkenings. Die beiden anderem bei dem Großbrand auf der Herderstraße verletzten Feuerwehrmänner arbeiten bereits wieder und sind im Einsatz, sagte uns die Hildener Feuerwehr. Der Brand Mitte September gilt als der größte Brand seit 30 Jahren in Hilden.
News druckendrucken
 


Kreis Mettmann

Kreisumlage soll gesenkt werden

 
Der Kreis Mettmann plant die Kreisumlage um einen Prozentpunkt zu senken. Das wäre der niedrigste Satz seit 13 Jahren. Die Kreisumlage ist Geld, das unsere 10 Städte jährlich an die Verwaltungsbehörde Kreis Mettmann zahlen müssen. Die Umlage und der Haushalt 2015 waren am Nachmittag Thema im Kreistag. Grund zum Jubeln herrscht für die Kommunen aber nicht. Denn trotz sinkender Kreisumlage müssen fünf Städte mehr Geld abgeben als noch in diesem Jahr. Ihre gestiegene Steuerkraft ist schuld. Monheim und Ratingen sind die Hauptzahler. Einen wesentlichen Teil der Umlage muss der Kreis direkt an den Landschaftsverband Rheinland weitergeben. Der Haushalt soll am 18. Dezember verabschiedet werden.
News druckendrucken
 


Die Nacht
mit Kai Below
Nachricht schreiben
Wetter
6°C / 10°C
Kreis Mettmann
Verkehr
A40
Duisburg - Essen
 
 
Weitere Nachrichten
 
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (21.10.)
     
  • 17:30h (21.10.)
     
  • 16:30h (21.10.)
     
  • 15:30h (21.10.)
     
  • 14:30h (21.10.)
     
  • 13:30h (21.10.)
     
  • 12:30h (21.10.)
     
  • 11:30h (21.10.)
     
  • 10:30h (21.10.)
     
  • 09:30h (21.10.)